Bundesaußenministerin Annalena Baerbock / dpa

Einreisen aus Afghanistan mit falschen Papieren - Ermittlungen gegen Baerbock-Mitarbeiter

Die Staatsanwaltschaften Berlin und Cottbus ermitteln gegen Mitarbeiter des Auswärtigen Amtes. Sie sollen Tausenden Afghanen, Syrern und anderen Menschen geholfen haben, mit falschen Ausweisen in Deutschland Asyl zu beantragen.

Cicero Cover 07-24

Autoreninfo

Hier finden Sie Nachrichten und Berichte der Print- und Onlineredaktion zu außergewöhnlichen Ereignissen.

So erreichen Sie Cicero-Redaktion:

Staatsanwaltschaften in Berlin und Cottbus ermitteln gegen Mitarbeiter des Auswärtigen Amtes. Der Verdacht: Die Beamten im Ressort von Außenministerin Annalena Baerbock sollen, so berichtet das Nachrichtenmagazin Focus, Mitarbeiter in deutschen Botschaften und Konsulaten dienstlich angewiesen zu haben, Visa-Anträge für die Einreise in die Bundesrepublik trotz unvollständiger oder offensichtlich gefälschter Papieren zu genehmigen. Auf diesem Weg sollen in den vergangenen fünf Jahren mehrere Tausend Menschen eingereist sein, die zum großen Teil Asyl beantragten

Antragsteller mit den fragwürdigen Papieren sollen in erster Linie Syrer, Afghanen und Türken gewesen sein. Auch Pakistaner und Bürger verschiedener afrikanischer Staaten bekamen offenbar mit manipulierten Papieren Einreisegenehmigungen.

Cicero Plus weiterlesen

  • Monatsabo
    0,00 €
    Das Abo kann jederzeit mit einer Frist von 7 Tagen zum Ende des Bezugzeitraums gekündigt werden. Der erste Monat ist gratis, danach 9,80€/Monat. Service und FAQs
    Alle Artikel und das E-Paper lesen
    • 4 Wochen gratis
    • danach 9,80 €
    • E-Paper, App
    • alle Plus-Inhalte
    • mtl. kündbar
  • Ohne Abo lesen
    Mit tiun erhalten Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle Cicero Plus Inhalte. Dabei zahlen Sie nur so lange Sie lesen – ganz ohne Abo.

Bei älteren Beiträgen wie diesem wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Chris Groll | Mi., 26. Juni 2024 - 17:20

Glauben Sie denn wirklich, daß da irgendetwas passietrt.? Es wird gar nichts passieren. Genau so wenig wie in den übrigen Fällen von Rechtsbeugung und kriminellen Aktivitäten.

Die Linkswoken müssen einen tiefen Haß auf Deutschland und die Deutschen haben, daß sie vorsätzlich vor allen Dingen junge Männer aus diesen mohammedanisch/archaischen Ländern ungeprüft von dort abholen. Das sind dann die jungen Männer, die hier die jungen Frauen vergewaltigen und die jungen Männer totprügeln.
Das klingt zwar hart, aber leider ist es so.

Armin Latell | Mi., 26. Juni 2024 - 17:43

da irgendetwas rauskommt, glaubt bestimmt auch an den Weihnachtsmann. Vielleicht ist dann der Gesundheitszustand des oder der Verdächtigen so miserabel, dass das Verfahren eingestellt wird, siehe cum-ex gegen Scholz und/oder Olearius. Eine Bananenrepublik ist hochseriös im Vergleich zur Buntesrepublik Dschland.

Sabine Lehmann | Mi., 26. Juni 2024 - 17:43

Wieso weiß ich eigentlich jetzt schon, dass diese Justiz-Posse ausgehen wird wie das Hornberger Schießen?
Nein, ich habe fürwahr keine Glaskugel u. ich bin auch nicht esoterisch inspiriert. Was ich aber habe, ist Erfahrung. Ein Füllhorn an Erfahrung auf die ich in den letzten beiden Jahrzehnten gerne verzichtet hätte. Aber seit wir von einer Politik umgeben sind, die entrückt von Recht und Gesetz, fernab jeglicher Realitätswahrnehmung die Geschicke unseres Landes stetig weiter in den Abgrund treibt, weiß ich, dass auch in diesem Fall Ross und Reiter nicht belangt werden.
Schon schlimm genug, aber es geht ja noch besser. Demnächst bekommen dann all die, die hier illegal u. mit politischer Unterstützung unser Land annektiert haben, ihre folkloristische Bereicherung in Form von Mord, Totschlag u. Messerstechereien beigetragen haben zur Belohnung die deutsche Staatsbürgerschaft hinterher geschmissen. Deutsche können nicht abgeschoben werden. Herrlich gell? SO löst man Migrationsprobleme!

Volker Naumann | Mi., 26. Juni 2024 - 18:14

Und täglich grüßt das Murmeltier, wie lange soll das Elend denn noch andauern?

Wenn ein bereits mehrfach ertappter Taschendieb trotz intensivierter Beobachtung immer wieder rückfällig wird, spricht man wohl von stark ausgeprägter krimineller Energie. Hier in diesem Falle (bestimmt sind es mehrere Fälle) fehlen einem die Worte mit welcher Unverschämtheit diese Personen handeln und sie trotzdem wohl unbehelligt aus der Sache wieder rauskommen werden.

Wie oft wurde uns dieses immer wieder gleiche Lied vorgesungen (war doch schon bei Fischer mal ein Thema?).

Hoffentlich geht im Osten die Sonne kräftig auf in zwei Monaten und ein paar Tagen und sorgt für einen heftigen Sonnensturm, der den Beginn einer Reinigung startet.

Wenn es nur ein Ministerium wäre, könnte man sagen, leider ein Fehlschuß, aber mittlerweile geht ja nichts mehr. Da bleibt allen Krähen nichts weiter übrig, als still auf ihrem Ast zu hocken und zu hoffen, nicht als erste abzustürzen, bloß nicht in die Augen Hacken!

MfG

Dorothee Sehrt-Irrek | Mi., 26. Juni 2024 - 18:16

"Prominentenkitsch" auf, aber von Frau Baerbock bin ich beeindruckt.
Stimme aber nicht unbedingt immer mit ihr überein und meine Sympathie schützt auch nicht vor Untersuchungen...

Lisa Werle | Mi., 26. Juni 2024 - 19:01

Warum laufen nur Ermittlungen gegen die Mitarbeiter und nicht gegen Baerbock persönlich? Denn die hat selbstverständlich davon gewusst und es durchgewunken. Recht und Gesetz spielen in dieser Regierung keine Rolle mehr, wenn es darum geht, das Land zu vernichten und mit Migranten zu fluten. Auswirkungen egal: Staatsbankrott, Kriminalität auf Allzeithoch, tagtäglich Totschlag, Morde und Vergewaltigungen – egal, nur herein mit der Jungmänner-Horde. Ich könnte kotzen vor Empörung, wie unsere sog. Politiker und die untergebenen Medien sich verpieseln, wenn tagtäglich Menschen in diesem Land angegriffen, vergewaltigt, ermordet werden. Diejenigen, die das verursacht haben, ausgehend von Merkel, denen verzeihe ich das nie mehr. Von Vertrauen kann überhaupt keine Rede mehr sein, denn es sind die Grünen und die Roten, die es täglich schlimmer machen, statt endlich dagegen anzugehen. Auch CDU- Günther sieht noch immer keinen Weg, dies zu stoppen. Also sterben Menschen weiter für deren Irrsinn.

.. unsere Nachrichten im TV schweigen dazu. Nicht ein Wort dazu...! Was geht in Deutschland ab??? Anfragen oder Kommentare dazu bei Welt werden zensiert...
Die ganze offiziellen Nachrichten im TV sind nur eine gekaufte Sippe, und schleimende Vasallen der Politik...

Alexander Brand | Mi., 26. Juni 2024 - 19:20

sich an Recht und Gesetz zu halten, wenn der Staat selber Recht und Gesetz ohne Konsequenzen am laufenden Band bricht?

Das geht nicht! Diesen Staat kann man nicht mehr ernst nehmen, der Staat erwartet vom Bürger Dinge die er selbst nicht bereit ist zu liefern, das erinnert stark an "Alle Tiere sind gleich, aber manche sind gleicher", die Schweine lassen grüßen!

Christoph Schnörr | Mi., 26. Juni 2024 - 19:55

… zu einem Zeitpunkt, an dem der Abwirtschaftminister und CO2-Weltmeister Habeck seine Kanzlerambitionen lanciert.

Urban Will | Mi., 26. Juni 2024 - 20:36

Warum sollte sich nun etwas tun?
Die Staatsanwaltschaft wird diesen Fall irgendwann still und heimlich ad acta legen.
Und es werden weiter Afghanen, Syrer und andere Goldschätze, oder, frei nach Göring-Eckardt, „geschenkte Menschen“ ins Land geholt.
Ist doch völlig wurscht, wer die sind, Hauptsache man fühlt sich gut dabei.
OK, ab und zu sticht mal einer einen ab und täglich wird halt eine vergewaltigt. So what, passiert halt. Einzelfälle.
Die Deutschen sollen gefälligst ihr Maul halten und erdulden.
Dafür sind sie da. Wer sich aufregt, ist "Nazi". Basta.
Ach so: und sie sollen gefälligst links/grün wählen und „gegen Rechts“ demonstrieren, wenn man sie heißt.

Peter Sommerhalder | Mi., 26. Juni 2024 - 22:23

ist man eigentlich so scharf auf problematische Ausländer?
Also spontan kommt mir beim besten Willen kein Grund in den Sinn.

Und ich nehme es auch Niemandem ab, der das toll findet, das mit den problematischen Ausländern...

Ernst-Günther Konrad | Do., 27. Juni 2024 - 09:51

Nicht nur das eine Carola Rakete und anderer staatlich subventionierten Schlepper die Migranten mittels vorgetäuschter Seenot ins Land holen bzw. nach Europa, nein, auch das Ministerium verdingt sich als Schlepperorganisation. Und das will/soll Baerbock nicht gewusst haben? Wenn ihr Umfeld clever war, wird man natürlich von ihr keine Email oder andere schriftliche Anweisungen (mehr) finden. Aber seinerzeit im Fall des 14jährigen? Afghanen, der unbedingt ins Land geholt werden sollte, da hat sie unmittelbar ganz persönlich mitgemischt. Und jetzt bei diesen Tausenden ill. ins Land geholten Migranten nicht? Im Leben lacht kein Gaul.
Und überhaupt. Die Staatsanwälte werden schon nichts finden oder maximal irgendjemand als Bauernopfer anklagen. Natürlich nach entsprechendem Deal und Versorgungszusage. Ich mache mir nichts vor. Einige von uns schrieben schon vor Jahren, dass der Staat der größte Schlepper ist. War aber alles nur Geschwurbel, so wie diese Meldung sicher auch. Ich muss ko...n.

Erik K. | Do., 27. Juni 2024 - 10:31

Unser tollen und sich selber "neutral" nennenden Nachrichten bringen Nichts darüber!! Gestern länger Nachrichten geschaut (WELT) ... Nichts .. gar nichts! Ich habe das Gefühl, das unsere Nachrichten im TV mittlerweile eine Art "Schweigegeld" bekommen. Es wird nichts negatives über die Grünen berichtet. Habecks AKW Lüge bis heute nicht in TV Nachrichten gesehen. Aber als Krahs Mitarbeiter Mist machte, konnte man unsere TV Medien nicht mehr halten!! Was geht hier ab?? Was sagte Lenin noch mal über den "Machterhalt"? Neben einigen anderen Punkten, ist es wichtige die "offiziellen Medien" gleichzuschalten??? Sarah Wagenknecht hatte recht: "Die Grünen sind eine ganz gefährliche Partei!" Und ich setze noch drauf: Diese Partei gehört verboten!
ich denke, wenn wir Cicero nicht hätten, würde nichts, oder nur bedingt an die Öffentlichkeit kommen!
Danke an Cicero! Solltet Ihr mal TV Nachrichten machen, könnten die anderen einpacken!

Tomas Poth | Do., 27. Juni 2024 - 10:41

Das Außenamt als kriminelle Vereinigung und Fälscherbande mit wahrscheinlicher Genehmigung ihrer obersten Chefin.

Werner Gottschämmer | Do., 27. Juni 2024 - 11:52

Deutschland wird weiterhin von illegalen Migranten eingerannt. Welche Motivation genau hat das von der AM geführte Ministerium hier so illegal zu agieren? 10.000 mehr oder weniger fällt das groß ins Gewicht? Liesse sich das mal erörtern und erklären. Was sind das für Leute im Hintergrund, sollen exakt diese Menschen ganz bewusst in unser Land geschleust werde? Seit Jahren nur noch Fragen Fragen Fragen..!!