Weihnachtsgeschäft
Während die Unternehmen für Gratis-Applaus fürs Impfen trommeln, wird der Einzelhandel durch 2G-Regeln im Weihnachtsgeschäft massiv ausgebremst. / dpa

Impfen und 2G - Woolworth und die Purpose-Schleudern

Über 150 Unternehmen und reichlich Trittbrettfahrer gerieren sich derzeit als Purpose-Schleudern in Sachen Impfempfehlung, um mal wieder was fürs Image zu tun. Ein Glück, dass es auch noch Unternehmen gibt, die in Corona-Zeiten wirklich was für sich und andere leisten. Lobenswertes Beispiel: Woolworth und der Kampf der Kaufhauskette gegen 2G im Einzelhandel.

Autoreninfo

Ben Krischke ist Redakteur bei Cicero und lebt in München.

So erreichen Sie Ben Krischke:

Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass man bei McDonald’s mittlerweile auf eine Impfung gegen ein Virus kontrolliert wird, das für die allermeisten Menschen gänzlich ungefährlich ist, um sich anschließend setzen zu dürfen und zu essen, was einen wirklich umbringt. Nun kann McDonald’s freilich nichts für Regelungen wie diese. Oder Burger King oder Kentucky Fried Chicken oder sonst ein Fast-Food-Anbieter oder ein Restaurant in München-Sendling, das Riesenschnitzel mit Jalapenos belegen, mit Käse überbacken und mit Bratensoße übergießen lässt. Nein, das ist nicht erfunden. 

Entscheidend ist bei alldem ohnehin nur, dass man ehrlich bleibt. Hier der Stand der Dinge: Ein Drittel der Deutschen, die jährlich sterben, stirbt nicht an Corona, sondern an Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Und zwischen denen und schlechter Ernährung gibt es bekanntlich einen gewissen Zusammenhang; ebenso wie zwischen Menschen, die sich aufgrund ihres Lebenswandels den viel zitierten „Risikogruppen“ zuordnen lassen, und jenen, die Corona nicht überleben übrigens. Ergo: zu viel schlechte Ernährung gleich höheres Risiko, an Covid zu sterben. 

Cicero Plus weiterlesen

  • i
    Alle Artikel und das E-Paper lesen
    • 4 Wochen gratis
    • danach 9,80 €
    • E-Paper, App
    • alle Plus-Inhalte
    • mtl. kündbar

Als ich erstmalig vor Tagen von dieser Aktion erfuhr, hatte ich spontan Scholz & Friends auf dem Schirm. S&F halten die Etats dieser Unternehmen und/oder haben ihren Fuss drin. Zudem sind sie die Haus & Hof Agentur der Bundesregierung und verdienen sich dumm und dusselig. Die Kampagne ist mit größter Wahrscheinlichkeit von uns Steuerzahlern finanziert und die Unternehmen müssen keinen Pfennig dazuzahlen (Fielmann). Die geistigen Ergüsse kann ein Praktikant erledigen. Für die Unternehmen kostenlos, aber nicht umsonst, denn es bringt kostenlose PR. Und frei nach Otto Waalkes „ einen habe ich noch..“ … Impfzwerge - so wertvoll wie ein kleines Steak. Für den Pimpfling ab Fünf.

Enka Hein | Fr, 17. Dezember 2021 - 15:18

...Danke werter Herr Krischke.
Die Todeszahlen von den „alltäglichen Krankheiten“ die man vor Corona einfach so hingenommen hat, sind heute immer noch vorhanden. Und gestorben wird daran weiterhin.
Auf dem Ozean der Coronahysterie endlich mal wieder eine Insel der Sachlichkeit.
Tut der Seele gut. Und dem eigenen Sachverstand.
Schade das Cicero nicht mehr Reichweite hat.
Aber ich verlinke und Whatse was geht.
Weiter so.
PS. Von Krankenhauskeimen die früher die Menschen das Licht gelöscht haben ist nix mehr zu hören. Vermutlich wird weiter daran fleißig gestorben, nur wird es Corona zugeordnet.
Wie mit den nicht eindeutig politischen Straftaten. Dann halt notfalls Räschts.
Schönes Wochenende an Alle.

Gerhard Lenz | Fr, 17. Dezember 2021 - 15:32

Herr Krischke.

Ich kann mich nicht erinnern, von Ihnen einen dermaßen parteiischen Beitrag gelesen zu haben.

Ein Virus, das - ZItat - für die meisten Menschen gänzlich ungefährlich ist? Ja warum reden wir überhaupt noch über Covid? Den 100.000 Corona-Toten kann man doch sicher nachträglich eine andere Todesursache verpassen! Und aus Long-Covid machen wir ganz einfach eine Zivilisationskrankheit der Life-Style-Linken!

Selbst das BVerfG bekommt sein Fett ab - spricht es doch Urteile, die absolut nicht im Sinne der Covidioten sind!

Nun fragt man sich: What's the purpose?

Eine solch eindeutige Parteinahme für ein knappes Dutzend Foren-Querdenker, nebst auf dem Trittbrett mitfahrender AfDler, Freien Sachsen und sonstiger Rechtsextremisten?

Ist der Ruf erstmal ruiniert?

Na dann, Volltreffer. Holen Sie sich bitte am Schalter Ihr "Label" ab.

Es gibt, glaube ich, einen kleinen Unterschied, ob ich ungewollt ein Virus einfange, oder mir gewollt fette Buletten in den Rachen schiebe..

Sehr geehrter Herr Lenz,

Sie mögen Ihre Sichtweise haben, herr Krischke hat sein. Ich meine es ist genau diese Art und Weise der nicht Akzeptanz einer anderen Meinung. Bitte , checken Sie Ihren Toleranzbereich !! Es ist wie in vielen Ecken mittlerweile sehr aus der Mode gekommen andere Meinungen zu tolerieren. Und ganz abweisen können Sie Herrn Krischke auch nicht. Wie gesund die Lebensmittel der Fast Food Konzerne sind ist ja nun hinlänglich bekannt. Nun , und bei der Betrachtung aus einiger Entfernung hat er ja auch recht. Adipositas ist die größe Geißel der modernen Zivilisation. Verursacht durch den von der WErbung suggerierten Lifestyle. Oder mögen Sie das verneinen ?

In Herrn Lenz' Beitrag ist alles drin, was Erwiderungen auf Kritik an Corona-Maßnahmen hineingehört:

- Die Bekräftigung, dass alle, die etwas gegen Maßnahmen sagen, rechts seien,
- die Bekräftigung, dass das ja nur ganz wenige sein könnten,
- weitere diffarmierende Bezeichnungen.

Sachliche Argumente hingegen sind verzichtbar.

Insofern: Den einheitlichen Stil haben Sie gut getroffen!

Gerhard Lenz | Sa, 18. Dezember 2021 - 12:30

In reply to by Frauke Zimtmöller

Welche brachten Sie noch mal in Ihrer "Kritik"?

Wehleidiges Klagen über die angeblich so ungerechte Behandlung gerade dort, wo man ständig provoziert und spaltet, wirkt übrigens nicht sehr glaubhaft.

Waren es Impfbefürworter oder Covidioten & Verbündete, die im Netz Mordpläne diskutieren und Politiker einschüchtern möchten, indem sie mit Fackelzügen vor deren Haustüren aufmarschieren?

Und Herr Lenz, ich finde es als Lob, wenn Sie uns als Querdenker bezeichnen.
Denn dies zeichnet eine hohe Analytik aus, wie z.B. Kriminalisten benötigen, um einen Täter haftbar zu machen & der Justiz zu übergebend, da dieser meist sich nicht auf den Präsentierteller befindet.
Leider kann man aus ihren K. nicht heraus lesen, ob die ÖR Medien & ihre Anhängsel keine parteiischen Artikel liefern.
Aber eins steht für mich fest, bei Ihnen passiert nichts ungewollt wie bei mir.
Und eins können Sie mir glauben. Wenn ich Journalistik studiert hätte, ich wäre schon längst in einen Gulag gelandet, egal welcher Art.

Aber ich geben Ihnen in jenen Gedankengang Recht, egal ob Handel, Gaststätten, Justiz oder Medien, die "Wenn & Aber" zu den Beschlüssen der Macht kommen viel zu dürftig, verhalten & unkonsequent.

Und ich gebe Ihnen weiterhin Recht, die Gefahr ist nicht gebannt. Wer kann ausschließen, ob nicht so ein "Volltrottel" wieder nicht ordnungsgemäß herum experimentiert & wieder eine Flederma

Ines Schulte | Fr, 17. Dezember 2021 - 15:40

... hört sich draufgängerisch und rücksichtslos an, (gegenüber allen, die im Wege stehen..) Will das meine Bank?
"zusammen gegen Corona" ist doch selbstverständlich!! Wer ist schon f ü r Corona?

"das Impfen oder nichts." Auch das hat einen abschreckenden Ton. Heisst dann "nichts" auch keinen Mercedes?

Ernst-Günther Konrad | Fr, 17. Dezember 2021 - 17:31

So meine feste Überzeugung. Gerade Einzelhandel beklagt einen Umsatzrückgang von bis 60% und das bei gefüllten Regalen in der Vorweihnachtszeit, die üblicherweise dazu diente, Verluste des ganzen Jahres auszugleichen. Übrigens. Wer Impfen generell ablehnt oder jetzt als Geimpfter das Boostern, also auch wieder zum Ungeimpften wird, den werden gerade die Fastfoodketten sicher nicht mit ihren Werbeslogans überzeugen. Fastfood ist nicht zwingend nötig, wenn man selbst kochen kann und Einkaufen geht noch. Außerdem haben die meisten sog. Drive Ins und da spielt G 2 keine Rolle. Jedenfalls werden so die über 22 Millionen ungeimpften Menschen sicher nicht erreicht werden. Wenn so nebenbei diese Maßnahme dazu führt, die gefährdete Volksgesundheit zu schützen durch ungesundes Essen tragen genau die, die sonst davon leben zum eigenen Niedergang bei. Klicks im Netz und eine nette Erwähnung in den Medien spült jedenfalls noch kein Geld in die Kassen und bezahlt deren Kosten.

Bernd Muhlack | Fr, 17. Dezember 2021 - 17:32

Oma Miechen sagte immer "WOLLWERD".
"Jungsche, ich muss noch zum Wollwerd."
Nebenan war NORDSEE (gibts nicht mehr) u ggü begann die Altstadt - wunderschön!

GGG? (Go-Go-Girl?)
Nächste Woche wollten ja Tochter & friend aus London kommen => Storno!
Das OVG LÜ u Woolworth hätten wohl nichts gegen die Visite gehabt.
Beide geboostert, getestet!

Heute war Booster-Termin für Muttern.
Die Praxis war krachend voll u davor "Schlangen" - auch vor sämtlichen Apotheken!

Irgendwas machen WIR wohl falsch?!
Wenn man es von Seiten der zuständigen Behörden nicht auf die Reihe bekommt, verpeilt ist, kann man doch nicht Ärzte, Apos oder "Quere" dafür die A...karte zuschieben!
Unglaublich!
In X-MAS 2020 gab es hier sowohl bei REWE als auch Kaufland Security/Einlasskontrolle -
iSv limitierter Kunden-/Wägelchenanzahl.
Das interessiert hier just keine Sau mehr!
Wie in 2015 an der Grenze: Herein spaziert - Welcome!

Also kein Besuch aus UK!
"Ich erkläre hiermit Corona für beendet!"
Frei nach Pofalla...

Enka Hein | Fr, 17. Dezember 2021 - 18:20

In reply to by Bernd Muhlack

...muß Tauber erhören.
Ähnlich wie früher eine Sendung beim WDR. "Wer A kauft, muß auch B hören." Es ging um Singles, also Musik.
Zurück zu Tauber.
Der würde heute bestimmt sagen: "Wer sich nicht impfen lässt ist ein A...och."
Äh...hat sich eigentlich bei der Bahn was geändert seit Pofalla dabei ist? Oder sind die Verspätungen jetzt pünktlicher?
Egal. Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und immer einen Kommentar in den Fingern.

Heidemarie Heim | Fr, 17. Dezember 2021 - 22:06

In reply to by Bernd Muhlack

Ich auch! So ein Mist aber auch! Das tut mir leid lieber Herr Muhlack! Was dieses vermaledeite Virus uns schon an Lebenszeit bzw. Freude kostete! Am Montag ist bei uns auch wieder ein erbauliches Schlange stehen im Treppenhaus unserer Arztpraxis angesagt. Als Brite wäre man da geduldsmäßig wohl klar im Vorteil;)?
Heute nach gefühlt ewiger Zeit mal wieder im Einzelhandel, genauer bei meiner Favoritin in Sachen Gold und Geschmeide mit einer geschätzten Ladenfläche von 15 Quadratmetern gewesen;). An der Pforte zu meinem bevorzugten Jagdgebiet 2kleinere handgeschriebene Zettel mit 2G und bla sowie ein doppelt so großes Entschuldigungsschreiben für die lieben Kunden. Letztes Jahr, 8Tage vor Weihnachten den Laden zugemacht und dieses Jahr only vaccinated people & Diamonds are forever. Da ich schon mal da war, habe ich natürlich ordentlich eingekauft und während der kritischen Transaktionsphasen meinen Gutesten wie immer zum Rauchen rausgeschickt;) Statt A....karte profit for both;). LG

Thomas Betzel | Fr, 17. Dezember 2021 - 22:43

Ist das eine neue Ausrichtung des Cicero, Covid-19 mit einem harmlosen Schnupfen zu vergleichen ("... ein Virus..., das für die allermeisten Menschen gänzlich ungefährlich ist")? Oder ist es Anbiederung an die Querdenkerszene? Die Situation auf den Intensivstationen ist jedenfalls nicht so harmlos und und auch die volkswirtschaftlichen Folgen sind andere als bei Schnupfen.
Als Abonnent des Cicero stellen sich mir nun Fragen.

Stefan Forbrig | So, 19. Dezember 2021 - 01:15

In reply to by Thomas Betzel

99,2% der deutschen Bevölkerung ist NICHT an Corona erkrankt und wird es aller Wahrscheinlichkeit auch nicht. Und das sind nun mal die allermeisten Menschen in Deutschland. Das ist nun mal die Realität, also ist die Bemerkung korrekt. Selbst Herr Drosten himself hat Corona letztens im Interview mit einer schwereren Grippe verglichen. Und natürlich ist die Lage auf Intensiv derzeit nicht harmlos, genau wie sie bei bei jeder Grippewelle auch in den Jahren vor Corona sehr angespannt war. Und die Politik tut seit Jahren NICHTS um Pfleger, Schwestern und Ärzte zu halten, sie angemessen zu bezahlen und die Intensivmedizin gegen solche Engpässe gut aufzustellen.
Und die wirtschaftlichen Folgen sind größtenteils den hilflosen und unwirksamen Corona-Maßnahmen der unfähigen Politiker zuzuschreiben.
So siehts aus, auch wenn Sie das vielleicht nicht sehen wollen.

Helmut Sandmann | Sa, 18. Dezember 2021 - 07:18

2G im Einzelhandel ist unlogisch da ja Geimpfte ebenfalls Virusschleudern sein koennen, aber mit Logik haben die verschiedenen Massnahmen schon lange nichts mehr zu tun. Allerdings habe ich kein Bedauern fuer die Einzelhaendler, da gibt es keinen hoerbaren Aufschrei. Ein Bekannter hat fuer sein Kleidungsgeschaeft eine Loesung gefunden, er verkauft jetzt zusaetzlich Lebensmittel.
Ich bin fuer 1G, alle muessen sich testen lassen.