Livestream zur Ministerpräsidentenkonferenz - „Ein wichtiger Tag“

Der Druck auf die Kanzlerin und die Länderchefs wuchs zuletzt immer weiter. Werden sie einen Weg aus dem Lockdown aufzeigen? Verfolgen Sie hier im Livestream die Ergebnisse der Ministerpräsidentenkonferenz.

livestream-ministerpraesidentenkonferenz-corona-lockdown-lockerungen-angela-merkel
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit Berlins Regierendem Bügermeister Michael Müller (SPD) / dpa

Autoreninfo

So erreichen Sie Cicero-Redaktion:

Schon vor den Corona-Beratungen von Bund und Ländern bei der heutigen Ministerpräsidentenkonferenz wurden Lockerungen zumindest für Regionen diskutiert, in denen lediglich eine Sieben-Tage-Inzidenz von 100 stabil unterschritten wird. So könnte es dort etwa für den Einzelhandel Teilöffnungen mit festen Einkaufsterminen geben. Das geht aus einem Beschlussentwurf für die Gespräche der Länder-Regierungschefs mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hervor. Das Treffen hat am Mittwochnachmittag begonnen.

Merkel soll zu Beginn der Verhandlungen die besondere Bedeutung der Beratungen hervorgehoben haben. Es sei ein „wichtiger Tag“, sagte die Kanzlerin am Mittwoch laut Teilnehmerkreisen. „Wir können den Übergang in eine neue Phase gehen“, wird sie weiter zitiert.

Bislang wurden breitere Öffnungen lediglich für Regionen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 35 – also maximal 35 Corona-Neuinfektionen auf 100 000 Einwohner binnen einer Woche – in Aussicht gestellt gewesen. Dort sollen der Einzelhandel mit einer Beschränkung der Kundenzahl je nach Verkaufsfläche sowie Museen, Galerien, zoologische und botanische Gärten geöffnet werden und kontaktfreier Sport in kleinen Gruppen bis zehn Personen im Freien erlaubt werden. Nach dem aktualisierten Entwurf könnte es nun eingeschränkte Öffnungen schon in Regionen geben, in denen lediglich die 100er-Marke unterschritten wird. Neben Terminshopping-Angeboten könnten dann Museen, Galerien, zoologische und botanische Gärten „für Besucher mit vorheriger Terminbuchung“ geöffnet werden. Ebenso könnte dort „Individualsport alleine oder zu zweit und Sport in Gruppen von bis zu zehn Kindern bis 14 Jahren im Außenbereich“ erlaubt werden.

Auch der nächste Öffnungsschritt – von Außengastronomie, Theatern, Konzert- und Opernhäusern, Kinos sowie kontaktfreiem Sport im Innenbereich und Kontaktsport im Außenbereich – könnte dem neuen Entwurf zufolge schon bei Sieben-Tage-Inzidenzen bis 100 erfolgen. Liegt die Inzidenz zwei Wochen nach dem vorherigen Öffnungsschritt unter 35, soll es dafür keine Beschränkungen geben. Bei einer Inzidenz bis 100 sollen dagegen tagesaktuelle negative Corona-Tests zwingende Bedingung für die jeweiligen Gäste und Teilnehmer sein.

Was die Runde letztlich beschlossen hat, können Sie an dieser Stelle im Livestream verfolgen, sobald die Pressekonferenz startet:

Material: dpa/bb