Unsere Stadtgespräche im Januar

Stadtgespräche im Januar - Merkel bei Manufactum, Berliner Grüne und einsam Verstorbene

Die Kanzlerin war auf Einkaufstour – und der Parade-Saarländer Gerd Dudenhöffer macht in Berlin klar, wofür seine Heimat steht

Konservativ shoppen
KarikaturFalls Sie noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken sein sollten, hätten wir da einen Tipp: Machen Sie es wie die Kanzlerin und lassen Sie sich vom vielfältigen Warenangebot bei Manufactum inspirieren. Der Versandhandel, bekannt für sein erzkonservatives Motto „Es gibt sie noch, die guten Dinge“, vertreibt handgefertigte Handbeile aus „speziell legiertem Axtstahl und bestem Hickory-Stielholz“ (114 Euro) oder Brillenetuis aus Rindsleder (129 Euro) und unterhält in Berlin-Charlottenburg auch einen richtigen Laden. Dort kehrte am Abend des 4. Dezember andächtiges Schweigen ein, als Angela Merkel höchstpersönlich über die Schwelle trat, um sich ein bisschen umzusehen. Was genau sie erwarb, ist nicht überliefert. Aber die Kassiererinnen waren sehr aufmerksam. Alexander Marguier

Heimlicher Minister
KarikaturDass es zwischen dem Außenminister und dem Verteidigungsminister in einem Kabinett Spannungen gibt, liegt in der Natur der Sache. Zuletzt waren sich Annegret Kramp-Karrenbauer und Heiko Maas in Sachen Syrien ins Gehege gekommen. Im Kanzleramt wird als Quell der Dissonanz aber SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich angesehen. Maas müsse alles mit dem früheren außenpolitischen Sprecher der Fraktion abstimmen, ohne den nichts laufe, heißt es. Mützenich gehört der Parlamentarischen Linken an und hat sich seit jeher als Abrüstungspolitiker hervorgetan; seine Promotion handelt von „Atomwaffenfreien Zonen“. AKK wiederum versucht gerade, die Bundeswehr schlagkräftiger und einsatzfähiger zu machen. Auch einen Syrieneinsatz schloss sie nicht aus. Christoph Schnwennicke

Cicero Plus weiterlesen

  • Monatsabo
    0,00 €
    Das Abo kann jederzeit mit einer Frist von 7 Tagen zum Ende des Bezugzeitraums gekündigt werden. Der erste Monat ist gratis, danach 9,80€/Monat. Service und FAQs
    Alle Artikel und das E-Paper lesen
    • 4 Wochen gratis
    • danach 9,80 €
    • E-Paper, App
    • alle Plus-Inhalte
    • mtl. kündbar

Bei älteren Beiträgen wie diesem wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.