Die rosa Rikscha von Parveen Bibi wird von Mitarbeitern der Zulassungsbehörde inspiziert
Parveen Bibi löst in Pakistan eine kleine Revolution aus / Screenshot Deutsche Welle

Video - In rosa Rikschas gegen das Patriarchat

Parveen Bibi ist die erste Frau hinter dem Steuer einer Rikscha in der Metropole Lahore. Die meisten Männer reagieren ungläubig, viele auch offen feindselig. Frauen sollen in Pakistan am besten zuhause bleiben

Autoreninfo

So erreichen Sie Deutsche Welle:

Parveen Bibi muss seit dem Tod ihres Mannes eine Tochter und drei Enkelkinder ernähren. Mit dem Nähen von Kleidung, einer akzeptierten Arbeit für pakistanische Frauen, kämen sie niemals über die Runden. Parveen Bibi hatte nie im Sinn, eine Revolution anzuzetteln. Doch ihr Markenzeichen, die rosa Rikscha, die ihr von einer Hilfsorganisation zur Verfügung gestellt wurde, könnte zum Symbol werden. Die weiblichen Kunden sind jedenfalls begeistert: Ein Frauentaxi macht für sie das Reisen angenehmer und weniger gefährlich.

Ihr Kommentar zu diesem Artikel

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns über jeden Kommentar und wünschen uns eine konstruktive Debatte. Beleidigende, unsachliche oder obszöne Beiträge werden deshalb gelöscht. Ebenfalls gelöscht werden ad-hominem-Kommentare, die lediglich zum Ziel haben, andere Foristen zu diskreditieren. Auch anonyme Kommentare werden bei uns nicht veröffentlicht. Wir bitten deshalb um Angabe des vollen Namens. Darüber hinaus behalten wir uns eine Auswahl der Kommentare auf unserer Seite vor. Generell gilt: Pro Artikel ist pro Nutzer ein Kommentar und eine Replik auf einen anderen Leserkommentar erlaubt. Kommentare, die Links zu zweifelhaften Webseiten enthalten, werden nicht veröffentlicht. Um die Freischaltung kümmert sich die Onlineredaktion von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr. Am Wochenende werden Forumsbeiträge nur eingeschränkt veröffentlicht. Nach zwei Tagen wird die Debatte geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.