Josef Hader - Alles Außerirdische hier

Der Kabarettist und Schauspieler Josef Hader debütiert als Filmregisseur. Seine Tragikomödie „Wilde Maus“ lief auf der Berlinale und kommt am 9. März in die Kinos

Josef Hader
Mit Auftritten als knautschiger Ermittler Simon Brenner sorgte Josef Hader für Furore / Oliver Mark

Autoreninfo

Dieter Oßwald studierte Empirische Kulturwissenschaft und schreibt als freier Journalist über Filme, Stars und Festivals. Seit einem Vierteljahrhundert besucht er Berlinale, Cannes und Co. Die lustigsten Interviews führte er mit Loriot, Wim Wenders und der Witwe von Stanley Kubrick.

So erreichen Sie Dieter Osswald:

Ein bisschen unheimlich ist er schon, dieser Josef Hader. Selbst Google weiß absolut nichts Negatives über ihn zu petzen. Gut, besser. Hader? Als Kabarettist hat der 1962 in Oberösterreich geborene, auf dem elterlichen Bauernhof aufgewachsene Künstler alle wichtigen Kleinkunstpreise abgeräumt. 1993 gelang ihm als Drehbuchautor und Hauptdarsteller mit „Indien“ einer der erfolgreichsten Filme seiner Heimat.&

Mit Auftritten als knautschiger Ermittler Simon Brenner in den Verfilmungen der bitterbösen Wolf-Haas-Krimis sorgte er für Furore. Der schwarzhumorige Erfolg ging in Serie, trotz Kassenerfolg und Kultstatus freilich mit gemütlichem Tempo. Zwischen „Komm, süßer Tod“, „Silentium“, „Der Knochenmann“ und zuletzt „Das ewige Leben“ liegen 15 Jahre. „Wir haben von Anfang an gesagt, dass wir einen James-Bond-Rhythmus machen wollten“, gab Hader bei einer ersten Begegnung einst mit vergnügtem Ernst zu Protokoll. Leise, charmant, bescheiden tritt er im Gespräch auf und rührt seinen Tee. Vor Zitaten aus seinem Bühnenprogramm sollten Journalisten wie Fans sich hüten. In dieser isolierten Form, klagt der Komödiant, erkenne er solche Sprüche meist gar nicht, „auch wenn sie von mir selbst stammen“.

Cicero Plus weiterlesen

  • i
    Alle Artikel und das E-Paper lesen
    • 4 Wochen gratis
    • danach 9,80 €
    • E-Paper, App
    • alle Plus-Inhalte
    • mtl. kündbar

Ihr Kommentar zu diesem Artikel

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns über jeden Kommentar und wünschen uns eine konstruktive Debatte. Beleidigende, unsachliche oder obszöne Beiträge werden deshalb gelöscht. Ebenfalls gelöscht werden ad-hominem-Kommentare, die lediglich zum Ziel haben, andere Foristen zu diskreditieren. Auch anonyme Kommentare werden bei uns nicht veröffentlicht. Wir bitten deshalb um Angabe des vollen Namens. Darüber hinaus behalten wir uns eine Auswahl der Kommentare auf unserer Seite vor. Generell gilt: Pro Artikel ist pro Nutzer ein Kommentar und eine Replik auf einen anderen Leserkommentar erlaubt. Kommentare, die Links zu zweifelhaften Webseiten enthalten, werden nicht veröffentlicht. Um die Freischaltung kümmert sich die Onlineredaktion von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr. Am Wochenende werden Forumsbeiträge nur eingeschränkt veröffentlicht. Nach zwei Tagen wird die Debatte geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.