Humboldt Forum im Selbstversuch - Eine abenteuerliche Reise zu den Humboldts

Heute eröffnet das Humboldt Forum im wiederaufgebauten Berliner Schloss. Eine Familie hat sich aufgemacht, das neue Haus zu erkunden. Was dann folgte, waren viele Stunden Neugier und ein Tag voller Entdeckungen.

/kultur/berlin-humboldt-forum-eroeffnung-selbstversuch
Im Humboldt Labor wird die Familie von einem Fischschwarm empfangen Foto: David von Becker

Autoreninfo

Elke Buhr ist Chefredakteurin des Monopol Magazins

So erreichen Sie Elke Buhr:

Elke Buhr

Wie heißt eigentlich das Gesetz, das besagt, dass man für den familiären Aufbruch von zu Hause immer länger braucht, als man denkt? Und das überraschenderweise immer noch Gültigkeit hat, obwohl alle Beteiligten doch schon so selbstständig oder gar erwachsen sind? Trägheit der Masse wahrscheinlich. Der Neunjährige sucht seine Mütze, der 17-Jährige schaufelt noch schnell ein paar Nudeln in sich hinein und verkündet dann, sein Fahrrad sei kaputt. Die nächsten zehn Minuten gelten der Suche nach einem dieser schicken Mietroller, die erst verführerisch blinken und dann doch nicht genug Akku haben. Also wieder zurück aufs Rad.

Aber egal, irgendwann ist Berlins Humboldt Forum erreicht, der dort wartende Gatte hat die Zeit gut überbrückt. Und dann geht es los: Familien-Museumsbesuch. Eine Aktivität, die in vergangenen Jahren nicht unbedingt immer auf Begeisterung gestoßen ist bei der jüngeren Generation – wer eine Kunstkritikerin als Mutter hat, geht wahrscheinlich allein schon aus Notwehr lieber auf den Bolzplatz. Aber nach über einem Jahr pandemischer Ereignisarmut ist die Offenheit für kulturellen Input spürbar gewachsen. Hauptsache, man sieht mal was anderes. Und außerdem ist eine gewisse Neugierde da, schließlich haben wir über Jahre bei jedem Ausflug in Berlins Mitte dieser Baustelle beim Wachsen zugeschaut und am Abendbrottisch auch immer mal wieder über Sinn und Unsinn eines modernen Gebäudes mit barocken Fassadenteilen diskutiert. Letztere machen beim Zwischenstopp im Innenhof einen überraschenden Eindruck – es gibt viel zu gucken. Noch schneller als die eine Löwin unter den vielen Löwen an der Verzierung des Simses ist allerdings die Lautsprecherbox entdeckt, die gerade probeweise aufgebaut ist – mal wieder ein Open-Air-Konzert, das wär’s!

Cicero Plus weiterlesen

  • i
    Alle Artikel und das E-Paper lesen
    • 4 Wochen gratis
    • danach 9,80 €
    • E-Paper, App
    • alle Plus-Inhalte
    • mtl. kündbar