Cannabislegalisierung - Im Rausch

In Nordamerika boomt der Cannabismarkt. Es ist ein Milliardengeschäft. Inzwischen können in Deutschland zumindest Schmerzpatienten auf Rezept kiffen. Wer profitiert davon?

Eine Cannabis-Blüte liegt auf einem Metalltisch.
Inzwischen spekulieren viele darauf, dass auch in Deutschland Cannabis das Big Business wird / Foto: Tobias Kruse

Autoreninfo

Constantin Wißmann schreibt für verschiedene Zeitungen und Magazine. Er hat in London Geschichte studiert und die Berliner Journalisten-Schule absolviert. Er arbeitet für Cicero Online. 

So erreichen Sie Constantin Wißmann:

Die 30 Kilo Cannabis, die an diesem verregneten Junimittwoch in einem Berliner Außenbezirk bei der Firma Pedanios angeliefert werden, überwacht fortan die Polizei. Der Stoff lagert in Dosen verpackt in einem Tresor. Denn nicht nur bei Kiffern könnte der Inhalt Begehrlichkeiten wecken. Zehn Kilo Cannabis haben einen Warenwert von mehr als 100 000 Euro. Deswegen will die Firma ihre Adresse nicht nennen, und deswegen ist die Alarmanlage direkt mit der nächsten Polizeidienststelle verbunden. „Das ist das gleiche System wie in der Wohnung von Angela Merkel“, sagt Patrick Hoffmann und grinst.

Hoffmann, 38, hat Pedanios vor zwei Jahren mit seinem Kumpel Florian Holzapfel, 41, gegründet. Sie importieren Cannabisblüten aus den Niederlanden und Kanada nach Deutschland. Völlig legal. Und beide haben richtig gute Laune. Spätestens seit dem 10. März verkauft sich ihr Produkt wie von selbst. Denn an dem Tag trat in Deutschland das neue Gesetz „Cannabis als Medizin“ in Kraft. Schwer Erkrankte können seitdem in Apotheken Cannabis auf Rezept kaufen. Vorher war das nur mit Ausnahmeregelungen möglich. Für Pedanios bedeutet dies, dass nun ständig Apotheker bei ihnen anrufen, um Nachschub zu bestellen. „Im gesamten Jahr 2016 haben wir 100 Kilo verkauft, nun allein im vergangenen Monat 60“, sagt Florian Holzapfel. 

Angebot auswählen und weiterlesen

  • Monatspass
    i
    Für Print-Abonnenten nur 1,90 €
    • unbegrenzter Zugriff
    • jederzeit kündbar
    • inkl. E-Paper
    8,90 €
  • Tagespass
    i
    24-Stunden-Zugriff auf alle Inhalte
    2,90 €

Ihr Kommentar zu diesem Artikel

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns über jeden Kommentar und wünschen uns eine konstruktive Debatte. Beleidigende, unsachliche oder obszöne Beiträge werden deshalb gelöscht. Auch anonyme Kommentare werden bei uns nicht veröffentlicht. Wir bitten deshalb um Angabe des vollen Namens. Darüber hinaus behalten wir uns eine Auswahl der Kommentare auf unserer Seite vor. Um die Freischaltung kümmert sich die kleine Onlineredaktion von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr. Am Wochenende werden Forumsbeiträge nur eingeschränkt veröffentlicht. Wir danken für Ihr Verständnis.