Cicero-Relaunch - In neuer Toga

Schneller, lesbarer, eleganter: Das Magazin Cicero zeigt sich ab sofort in einem neuen Layout. Was sich mit dem Relaunch alles verändert

Cicero im neuen Outfit
Cicero im neuen Outfit. Picture alliance/Franziska Daxer/Cicero (Bildmontage)

Autoreninfo

Hier finden Sie Nachrichten und Berichte der Print- und Onlineredaktion zu außergewöhnlichen Ereignissen.

So erreichen Sie Cicero-Redaktion:

Cicero Cover Dezember 2018

In einer der wichtigsten Reden der römischen Antike ging es um ein Gewand. „In Toga Candida“, in weißer Toga, hieß die oratio, mit der Cicero sich um das Amt des Konsuls bewarb und seine Gegner Catilina und Hybrida des Hochverrats überführte. Es ist ein, im doppelten Sinne, historischer Stoff. Nun wollen wir, die Redaktion von Cicero, niemanden des Verrats bezichtigen und uns auch nicht die weiße Weste überziehen.

Aber ein bisschen freuen wir uns schon darüber, uns ab sofort in einem neuen Gewand präsentieren zu dürfen, während wir die kleinen und großen Affären der res publica kommentieren. Mit dem Relaunch unserer Webseite möchten wir Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, entgegenkommen. Wir sind zwar immer noch dieselben, wirken aber ein bisschen moderner, lesbarer, eleganter.

Die Artikel sind zentriert und nicht mehr rechtsbündig ausgerichtet. Die Worte können freier atmen. Und die Buchstaben schmücken jetzt Serifen. Jeder Artikel kann mit kleinen Buttons oben rechts in den sozialen Netzwerken Twitter, Facebook und Google Plus geteilt werden. Bildergalerien und Videos lassen sich leichter in die Texte integrieren. Wer uns mobil aufruft, dem wird die Seite schneller angezeigt.

Auf der neuen Webseite präsentieren wir auch unsere Heftinhalte besser: Mit dem Blendle-Button können Artikel aus dem gedruckten Magazin direkt im Onlinekiosk gelesen werden.

Sich in ein neues Gewand zu kleiden, heißt auch, das alte abzulegen. So müssen wir bei Cicero Abschied nehmen von einigen sehr frühen Artikeln aus dem Archiv – und von Ihren Leserbeiträgen. Mit dem Relaunch werden leider alle Kommentare gelöscht. Dafür laden wir Sie ein, Ihre Meinung im neuen Cicero-Forum mitzuteilen.

Vielleicht gibt es in den kommenden Tagen noch die eine oder andere kleine Panne. Wir bitten um Geduld und Nachsicht. Wir werden uns bemühen, diese Fältchen schnell aus der Toga zu bügeln.

Wir danken für Ihre Treue und sind schon gespannt auf Ihre Reaktionen – per Mail, Telefon, im Forum oder in den sozialen Medien.

Ihr Cicero-Team

Bert Basemang | Di, 14. Juni 2016 - 14:32

...und schnell mit dem Relaunch ein Bezahlmodell eingeführt. Nice try. Tschüß dann.

Petra Sorge | Di, 14. Juni 2016 - 16:51

In reply to by Bert Basemang

Sehr geehrter Herr Basemang, 

alle Inhalte auf Cicero-Online sind kostenfrei, wie gehabt. Erwerben können Sie zusätzlich alle Artikel der Printausgabe:  im Online-Kiosk Blendle. 

Mit freundlichen Grüßen,

Ihre Cicero-Redaktion.

Markus Schmitt | Di, 14. Juni 2016 - 17:08

Glückwunsch zur neuen Seite - ein Plus an Lesbarkeit und eine gelungene Optik. Die heutigen Inhalte stimmen jedoch recht(s) nachdenklich: Bei der Cicero-Party feiert Erika Steinbach, der Chefredakteur keilt wieder einmal gegen die Willkommenskultur von Angela Merkel und AfD-Berater Hermann Binkert darf mit seinem INSA-Institut für Cicero-Geld Umfragen machen. Hoffentlich hat Cicero hier keinen Relaunch der politischen Kultur geplant.

Im Gegensatz zu Ihnen, Herr Schmitt, freue ich mich über das längst
überfällige Ende einer einseitigen, verkrusteten, link(s)-lastigen politischen Kultur!
Der CICERO leistet hierzu einen hervorragenden Beitrag.

Schlichte Kritik an der Willkommenskultur der Kanzlerin ist Ihrer Meinung nach also "Auskeilen"??? - "Ach!", würde Loriot sagen.
Was hat Frau Steinbach denn verbrochen, um nicht mehr würdig zu sein, bei einer Party eingeladen zu werden???
Ein Herr Blinkert - wer auch immer das ist - darf Ihrer Ansicht nach als AfD-Berater (?) keine Umfragen für den CICERO machen??? -
Und was ist mit der engen Beziehung der "Bertelsmänner" (Liz Mohn!) zu Merkel? Wieso dürfen die weiter ihre fantastischen Untersuchungsergebnisse als objektiv verkaufen ??? - Geschenkt.

D A N K E, liebe Cicero-Redaktion, für das NEUE OUTFIT, aber ein noch viel
herzlicheres D A N K E - S C H Ö N für den FRISCHEN WIND IM BLÄTTERWALD!

Sonia Doffagne | Di, 14. Juni 2016 - 18:29

Cicero's neues Gewand gefällt mir sehr. Es ist in der Tat eleganter und moderner. Die Schrift ist viel luftiger, Texte sind daher angenehmer zu lesen. Ich verstehe jetzt besser, warum das Cicero Team in letzer Zeit abwesend zu sein schien ;). Nice work! Mit freundlichen Grüßen. SD

Jacqueline Gafner | Mi, 15. Juni 2016 - 18:45

Ohne Leserkommentare leider nur noch halb so interessant. Schade, aber wohl nicht zu ändern.

Karl-Otto Bickert | Do, 16. Juni 2016 - 17:16

Auf den ersten Blick nicht schlecht, das neue Gewand, aber haben Sie bei dem Relaunch nicht etwas vergessen? Oder finde ich Heiko Sakurai nicht? Sind seine immer wieder zutreffenden Pointen irgendwo versteckt? Bitte Aufklärung.....

Matthias Müller | Do, 16. Juni 2016 - 20:36

Die Schrift ist luftiger? Ich wurde förmlich erschlagen, als ich einen Artikel aufrief und eine derart riesige Schrift sah, dass ich mich zunächst auf einer für sehbehinderte Version der Seite wähnte!
Ich habe die ganze Seite nun auf 67% skaliert und finde es deutlich angenehmer.
Ich bete heute Abend, dass diese Unart nicht auch noch Eingang in das Magazin findet.

...nach wie vor voller Unverständnis gegenüber pseudo-modernem Responsive Layout.

Matthias Fehring | Di, 21. Juni 2016 - 10:24

Schöne neue Gestaltung, aber wo ist der RSS-Feed geblieben. :(

mette sorgas | Fr, 1. Juli 2016 - 09:48

Ein neues Image reicht natürlich nicht aus, die linkslastige Lesermanipulation zu vertuschen.

Manipulieren statt informieren.

Ihr Kommentar zu diesem Artikel

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns über jeden Kommentar und wünschen uns eine konstruktive Debatte. Beleidigende, unsachliche oder obszöne Beiträge werden deshalb gelöscht. Auch anonyme Kommentare werden bei uns nicht veröffentlicht. Wir bitten deshalb um Angabe des vollen Namens. Darüber hinaus behalten wir uns eine Auswahl der Kommentare auf unserer Seite vor. Um die Freischaltung kümmert sich die kleine Onlineredaktion von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr. Am Wochenende werden Forumsbeiträge nur eingeschränkt veröffentlicht. Nach zwei Tagen wird die Debatte geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.