#UnterStrom - Im E-Auto durch Deutschland

Elektroautos liegen im Trend, aber ist die Technik schon so weit, dass man damit quer durch Deutschland fahren kann? Zwei Reporter der Deutschen Welle haben es getestet – mit ernüchterndem Ergebnis

Mit dem E-Auto auf deutschen Straßen
Mit dem E-Auto auf deutschen Straßen – nicht immer ein Vergnügen / Deutsche Welle

Autoreninfo

So erreichen Sie Deutsche Welle:

Mit Elektroautos quer durch Deutschland – und bloß nicht liegenbleiben! Die Deutsche Welle machte den großen Test und begab sich mit deutschen E-Autos auf eine 14-tägige Rundreise: Start und Ziel Berlin, 2500 Kilometer Autobahn bis die Batterien glühen. Die erste Etappe führt von Berlin nach Leipzig, Aufladestopp inklusive.

Hier sehen Sie weitere Videos zur Fahrt.

Walter Wust | Fr, 12. August 2016 - 14:58

Ich würde das Fazit am Ende von Video 6 gleich mal vorweg ziehen. Mag ja sein, daß eine gute Absicht dahinter steckt, momentan ist das eher ein Fortbewegungsmittel für Stubenhocker. Allerdings zum "Entschleunigen" als Therapie durchaus geeignet. Nur eine Urlaubsfahrt mit Kindern ist so eher nicht ratsam und die Reise sollte sich auf jeden Fall nach den Ladestationen richten und nicht nach den sonst üblichen Touristenattraktionen. Eventuell noch Toiletten, Getränkeautomaten und Eisverkäufer in die Nähe solcher Ladestationen einplanen. Ansonsten, wer soviel Zeit hat, kann auch gleich mit dem Fahrrad auf Tour gehen und spart noch Geld dabei.

Ihr Kommentar zu diesem Artikel

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns über jeden Kommentar und wünschen uns eine konstruktive Debatte. Beleidigende, unsachliche oder obszöne Beiträge werden deshalb gelöscht. Ebenfalls gelöscht werden ad-hominem-Kommentare, die lediglich zum Ziel haben, andere Foristen zu diskreditieren. Auch anonyme Kommentare werden bei uns nicht veröffentlicht. Wir bitten deshalb um Angabe des vollen Namens. Darüber hinaus behalten wir uns eine Auswahl der Kommentare auf unserer Seite vor. Generell gilt: Pro Artikel ist pro Nutzer ein Kommentar und eine Replik auf einen anderen Leserkommentar erlaubt. Kommentare, die Links zu zweifelhaften Webseiten enthalten, werden nicht veröffentlicht. Um die Freischaltung kümmert sich die Onlineredaktion von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr. Am Wochenende werden Forumsbeiträge nur eingeschränkt veröffentlicht. Nach zwei Tagen wird die Debatte geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.