Deep-Purple-Sänger Ian Gillan - Gott, Whisky, Zigarette und das beste Kreuzworträtsel der Welt

Ian Gillan, Hardrock-Legende und Frontman von Deep Purple, über seinen letzten Tag auf Erden in der Abgeschiedenheit Portugals, mit legalen Drogen und einem gewaltigen Sturm über dem Atlantik

Ian Gillan mit goldenem Jacket, Sonnenbrille und Mikrofon auf der Bühne
Rücksichtsvoll: „Ich möchte keine Sauerei hinterlassen“, sagt Ian Gillan / picture alliance

Autoreninfo

Björn Eenboom ist Filmkritiker, Journalist und Autor und lebt im Rhein-Main-Gebiet.

So erreichen Sie Björn Eenboom:

Mein letzter Tag auf Erden. Wow, das ist ziemlich beeindruckend! Meine letzten 24 Stunden möchte ich in völliger Abgeschiedenheit verbringen. Ich ziehe mich nach Portugal zurück, wo ich in einem kleinen Bergdorf ein Ferienhaus besitze. Meine Heimat ist England, doch hier erlebe ich ein Gefühl echter Freiheit, wo ich die Elemente der Natur spüren kann.

Ich stehe in aller Früh auf und schwimme wie jeden Tag ein paar Runden im Pool. Dann frühstücke ich mit meiner Frau und meiner Tochter. Dieser Tag ist mir zu kostbar, um mich mit weltlichen Dingen zu beschäftigen. Ich meditiere im Schneidersitz unter Palmen über die zwei großen Themen, die mein Leben bestimmt haben: Gott und die Unendlichkeit.

Angebot auswählen und weiterlesen

  • Monatsabo
    i
    Unsere Empfehlung
    • 4 Wochen nur 4,90 €
    • danach 8,90 €
    • E-Paper
    • alle Plus-Inhalte
    • jederzeit kündbar
    4,90 €
  • Tagespass
    i
    • 24-Stunden-Zugriff auf alle Inhalte
    2,90 €
Dorothee Sehrt-Irrek | Do, 21. März 2019 - 19:22

Meine Musik war, wie ich jetzt sagen muss, wohl leider nicht Deep Purple, sondern Led Zeppelin, Pink Floyd und Procol Harum etc.
Ich muss etwas verpasst haben, wenn ein Mitglied der Band in der Lage ist, so einen Text zu schreiben.
RESPEKT
Aber es ist ja noch nicht so weit.
Der englische Gott scheint etwas mit der See zu tun zu haben?
Interessant übrigens, zu was sich die neue Serie "American Gods" auswachsen wird.
Die Musik klingt nicht schlecht.
Noch einmal, was für ein großartiges Leseerlebnis.

Romuald Veselic | Fr, 22. März 2019 - 08:22

never die.

Holger Busekros | Fr, 22. März 2019 - 16:22

es gibt nur wenige Klassiker der Rockmusik, dieser gehört wohl dazu. Danke Ian

Hans Krüger | Mo, 25. März 2019 - 10:28

Meine erste heissgeliebt Schallplatte war Deep Purple in Rock . Später waren mir Deep Purple zu kommerziell. Das Gespräch mit Ian Gillen zeigt einen nachdenklich und gereiften Menschen gefällt mir ! Ich höre mal mir mal an wie er Heute klingt als Sänger mit 73 Lebensjahren.