Frauen in einem türkischen Hamam in der Berstein-Therme Zinnowitz / picture alliance

Selbstbestimmungsgesetz - „Die Bewegungsfreiheit von Muslimas wird stark eingeschränkt“

Die von der Bundesregierung beschlossene Reform des Transsexuellenrechts wird unter Deutschtürken für Aufregung sorgen, ist Ali Utlu überzeugt. Besonders muslimische Frauen würden unter den Folgen des Selbstbestimmungsgesetzes leiden. Der homosexuelle, antiislamistische Aktivist wirbt ausgerechnet in Moscheen um Unterstützer.

Daniel Gräber

Autoreninfo

Daniel Gräber leitet das Ressort Kapital bei Cicero.

So erreichen Sie Daniel Gräber:

Ali Utlu ist ein deutsch-türkischer Menschenrechtsaktivist und lebt in Köln. Er ist Mitglied des Zentralrats der Ex-Muslime, der sich gegen Islamismus in Deutschland einsetzt. Utlu lebt in Köln.

Herr Utlu, Sie haben ein Flugblatt verfasst, mit dem Sie türkischsprachige Bürger über das geplante Selbstbestimmungsgesetz informieren wollen. Warum?

Cicero Plus weiterlesen

  • Monatsabo
    0,00 €
    Das Abo kann jederzeit mit einer Frist von 7 Tagen zum Ende des Bezugzeitraums gekündigt werden. Der erste Monat ist gratis, danach 9,80€/Monat. Service und FAQs
    Alle Artikel und das E-Paper lesen
    • 4 Wochen gratis
    • danach 9,80 €
    • E-Paper, App
    • alle Plus-Inhalte
    • mtl. kündbar
  • Ohne Abo lesen
    Mit tiun erhalten Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle Cicero Plus Inhalte. Dabei zahlen Sie nur so lange Sie lesen – ganz ohne Abo.

Bei älteren Beiträgen wie diesem wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Jürgen Rachow | Fr., 25. August 2023 - 13:58

...vor ein paar Tagen. Die Rotgrünen treiben mit ihrer verblendeten Politik für gesellschaftliche Randgruppen nicht nur Otto-Normalbürger sondern möglicherweise auch Ali-Normalbürger in die Arme der AfD.

ist das auch gut so: Denn nun dürften die muslimischen Grün-Links-Sympathisanten auf lange Zeit ihre Wahl-Entscheidung (soweit sie wählen dürfen)
neu überdenken! Grün-rot ist somit auch bei Moslems draußen!

Maria Arenz | Fr., 25. August 2023 - 15:40

Womöglich scheitert dieser schlechte Witz von einem Gesetz nicht am gesunden Menschenverstand, nicht an Alice Schwarzer oder der Renitenz ganz gewöhnlicher realer Frauen, die einfach keine Lust haben, sich zusammen mit "eingebildeten Frauen" umzuziehen oder zu saunieren, sondern an der speziell in rot-grün erleuchteten Kreisen doch so ausgeprägten Sorge, als kulturrassistisch oder islamohob rüberzukommen. Am Ende wird vielleicht noch alles gut .

Günter Johannsen | Fr., 25. August 2023 - 15:43

Hätten diese Zwangsweltverbesserer nicht am Souverän (Bundestag/Volk) vorbei entschieden, wäre diese weitere peinliche Panne der Ampel-Dilettanten nicht passiert. Im Bundestag sitzen immer noch (!) einige weinige Politiker und Politikerinnen (AfD; CDU/CSU), die ideologiefrei mit dem eigenen Hirn denken können. Die hätten diese Peinlichkeit verhindert. Aber so ist es eben, wenn man seinen ideologischen Mist am Bundestag (am Volk) vorbei durchpeitscht!
Konsequenz: Rücktritt der gesamten Ampel-Pfeifen ... JETZT! ... und NEUWAHLEN!

Alexander Brand | Fr., 25. August 2023 - 15:45

Ich sehe nicht, daß die Bevölkerung im allgemeinen bei diesem Gesetz „eingebunden“ und/oder darüber „aufgeklärt“ worden wäre, egal ob Migranten oder Deutschstämmige! Ich sehe auch nicht, daß es über die grün-woke Minderheit hinaus Zustimmung finden würde, denn es ist ein massiver Eingriff in die Rechte der Familien und es ist eine Abstrusität sein „Geschlecht“ nach Laune wechseln zu dürfen. Von den genannten Konsequenzen für Frauen und Kinder ganz zu schweigen.

Bezeichnend ist aber der letzte Absatz, er zeigt mit welch Feuer Grünlinks spielt, sie holen ohne Begrenzung Muslime ins Land die ihre Denke nicht ansatzweise teilen, die politisch weit rechts von AfD stehen. Sie sorgen mit ihrer Politik dafür, daß diese Gruppen irgendwann in naher Zukunft in der Mehrheit und mit allen Bürgerrechten ausgestattet sein werden und dann ist es fast unausweichlich, daß es den Vertretern von grünlinks an den Kragen geht. So wie damals bei den Linken im Iran.

Günter Johannsen | Fr., 25. August 2023 - 16:25

Antwort auf von Alexander Brand

Dümmer und undurchdachter, als man auf den ersten Blick erkennt. Die Grün-Linke-Einheitsfront pinkelt sich auf lange Sicht selber ans Bein. Nur:
alle werden es mit ausbaden müssen, was diese Schwachköpf*innen folgenschwer verzapfen!
Hier wird nochmal deutlich: Grün-Linke führen (ungewollt?) Krieg gegen das eigene Land!

Jutta Albert | Fr., 25. August 2023 - 19:21

Antwort auf von Alexander Brand

Die Befürchtung habe ich auch. Bei uns ist auch der Trend das immer mehr junge Frauen eine Kopfbedeckung haben und das religiöse zunimmt. In naher Zukunft gibt es eine muslimische Partei und dann werden sich die Linken die Augen reiben.

Markus Michaelis | Fr., 25. August 2023 - 15:53

Türken und Syrer sind sich also so fremd, dass sie politisch kaum zusammenkommen - aber alle sind als Deutsche dann wieder gleich und stehen hinter "universellen" Werten!? Demografische Verschiebungen können politisch natürlich relevant werden. Israel zB bewegt sich durch Geburt und Zuwanderung demografisch von einer westlich-liberalen Gesellschaft zu einer neuen Gesellschaft, die mehr durch die jetzige (rechte) Regierung repräsentiert wird.

Das Transsexuellengesetz steht mir persönlich zu sehr im heutigen Zeitgeist, nach dem diese Gesellschaft sich hin zu einer absoluten Menschlichkeit/Gerechtigkeit bewegt. Alles bleibt gleich, nur bis jetzt Diskriminierte bekommen mehr Rechte - wehr könnte da etwas gegen haben.

Man kann dieses Gesetz machen und viele andere, mir fehlt aber das Bewustsein, dass es immer nur eine Möglichkeit ist und immer auch neue Fragen aufwirft. Natürlich beeinflusst das auch den Begriff von Mann und Frau - der vielen Menschen etwas (oft verschiedenes) bedeutet.

Gesetzen, aber wer zwingt die Regierenden solch Irrsinn in Gesetze zu gießen. (Wie ich kürzlich las, „ein Mann mit Brust bleibt ein Mann“? oder Prostatauntersuchug beim Frauenarzt?) Gesetze derart, die unter dem Promille- Bereich der Bevölkerung liegen? Was soll das alles! Und, die wirklichen Probleme ,oder haben wir keine?, bleiben liegen und werden nicht angepackt und einfach ausgesessen und unseren Kindern, Enkeln & Urenkeln überlassen. Schändliche derzeitige Politik, die sich irgendwann rächt!
Mit freundlichen Grüßen aus der Erfurter Republik

Heidrun Schuppan | Fr., 25. August 2023 - 16:20

für Szenen in unserer Gesellschaft (nicht nur in Saunen oder Umkleidekabinen) sorgen, die selbst Monty Python nicht besser hätte ausdenken können.

Albert Schultheis | Fr., 25. August 2023 - 16:32

Gender, Trans, Selbstbestimmung, heute Mann - morgen Chimäre, Zombie, chirurgischer Krüppel, ...? - Die muslimischen "Mitbürger" im Land haben dafür doch nur ein mitleidiges Grinsen übrig! Das sind durchgeknallte, dekadente Kartoffeln, die nicht wissen, ob sie Männlein oder Weiblein ...! Ein Grund mehr, den Imamen in den Moscheen zu vertrauen und den Koran über deutsche Gesetze, einschl über das Grundgesetzes zu stellen! - Diesmal kann ich das sogar verstehen. Dass wir mit diesem Skandalgesetz gleichzeitig das Grundgesetz mit beschädigen, ist doch der Paus-backigen Rotzgöre egal. Das versteht die nicht einmal. Und dem trommelden Buschmann ist es sch***egal, denn Opposition ist für die FDP Mist. Dann lieber bei der GrünRoten Brunnenvergiftung mitmachen - aber dann volle Kanne! Während sich die Muslime und Araber totlachen. Sie wissen, sie haben morgen das Sagen im Land, dann ist der RotGrüne Firlefanz weg mit einem Federstrich. Und andere Saiten werden aufgezogen. Soll mir recht sein.

Osvaldo | Fr., 25. August 2023 - 19:02

Es wird eben Zeit für eine Islampartei. die sich für die Rechte und den Schutz von Muslime und Muslima einsetzen. Das Selbstbestimmungsgesetz ist ein Top-Thema dafür.

Herbert Schultz-Gora | Fr., 25. August 2023 - 20:18

Für mich ist das "Gesetz" ein interessantes Experiment auf dem Feld der Sozialpsychologie.
Ich hoffe nur, die Menschen sind klug genug, es nicht so ernst zu nehmen, daß nicht die Eine oder der Andere daran verzeweifelt...