Cicero-Umfrage - Soll Russland zurück in die G7-Gruppe?

37,5 Prozent der Deutschen wünschen sich, dass Russland wieder in die G7-Gruppe zurückkehrt. Die Zustimmung ist im Osten etwas höher als im Westen und am größten bei Anhängern der Linken

Wird aus G7 bald G8 ? Der Vorschlag des US-Präsidenten findet in Deutschland keine Mehrheit /picture alliance

Autoreninfo

Hier finden Sie Nachrichten und Berichte der Print- und Onlineredaktion zu außergewöhnlichen Ereignissen.

So erreichen Sie Cicero-Redaktion:

US-Präsident Donald Trump hat beim G7-Gipfel etwas geschafft, woran russische und sowjetische Politiker vor ihm gescheitert sind: Er hat einen Keil zwischen die USA und ihre langjährigen Verbündeten getrieben. Doch damit nicht genug. Trump hat obendrein angeregt, dass Russland wieder Platz nehmen sollte am Tisch der G7-Gruppe. Russland trat diesem Kreis 1998 bei, aus G 7 wurde G 8. 2014 wurde das Land dann aber nach der Annexion der Krim wieder ausgeschlossen. 

Hohe Zustimmung bei der Linken und der AfD 

Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa im Auftrag von Cicero sind nur 37,5 Prozent der Deutschen für den Vorschlag des US-Präsidenten. Die Zustimmung ist bei Männern (45,3 Prozent) höher als bei Frauen (30,1 Prozent). Sie findet mehr Befürworter im Osten (41,6 Prozent) als im Westen (36,5 Prozent). Die Zustimmung hängt unter anderem vom Bildungsniveau und vom Einkommen  ab. Sie ist bei Akademikern (44,3 Prozent) höher als bei Menschen ohne Schulabschluss (26,8 Prozent) und bei Menschen mit einem Haushaltsnettoeinkommen von 4000 Euro im Monat (44,6 Prozent) höher als Geringverdienern (28,6 Prozent). 

Eine wichtige Rolle spielt auch die politische Ausrichtung der Befragten. Bei der Opposition kommt der Vorstoß des US-Präsidenten besser als bei den Regierungsparteien CDU/CSU (35,6 Prozent) und SPD (36,5 Prozent). Am stärksten unterstützt wird er von Anhängern der Linken (62,8 Prozent) und der AfD (57,4 Prozent).