In Torgelow läuft alleine ein älterer Herr den Bürgersteig entlang.
Lange Zeit wirkte Torgelow desolat und abgehängt, doch nun geht es langsam bergauf / Barbara Dietl

Torgelow - Ein Lehrstück aus der tiefsten Provinz

Den Glücks­momenten des Novembers 1989 folgte in vielen Teilen der DDR eine Epoche des Zerfalls. Ein Beispiel ist die Stadt Torgelow in Vorpommern. Jedoch gibt es dort sowie in vergleichbaren Orten in jüngster Zeit wieder Zukunftsperspektiven

Autoreninfo

Katrin Weber-Klüver ist freie Journalistin und lebt in Berlin.

So erreichen Sie Katrin Weber-Klüver:

Jeder in Torgelow hat seine eigenen Erinnerungen an die vergangenen Jahrzehnte, aber es gibt eine gemeinsame darüber, wie die vorpommersche Kleinstadt vor der Wende aussah: hässlich, einfach nur hässlich. 

Christel Schultz, gerade auf Zwischenstopp in ihrem Büro der Volkssolidarität, könnte sich schütteln und tut das dann auch, so als sei diese Erinnerung etwas, das sie schon vergessen hatte. Dietrich Lehmann in seinem Chefbüro mit Konferenztisch und Pommernkarte lacht und rattert gleich noch ein paar mehr Adjektive runter: „schlimm, grau, leer“. 

Cicero Plus weiterlesen

  • i
    Alle Artikel und das E-Paper lesen
    • 4 Wochen gratis
    • danach 9,80 €
    • E-Paper, App
    • alle Plus-Inhalte
    • mtl. kündbar

Ihr Kommentar zu diesem Artikel

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns über jeden Kommentar und wünschen uns eine konstruktive Debatte. Beleidigende, unsachliche oder obszöne Beiträge werden deshalb gelöscht. Ebenfalls gelöscht werden ad-hominem-Kommentare, die lediglich zum Ziel haben, andere Foristen zu diskreditieren. Auch anonyme Kommentare werden bei uns nicht veröffentlicht. Wir bitten deshalb um Angabe des vollen Namens. Darüber hinaus behalten wir uns eine Auswahl der Kommentare auf unserer Seite vor. Generell gilt: Pro Artikel ist pro Nutzer ein Kommentar und eine Replik auf einen anderen Leserkommentar erlaubt. Kommentare, die Links zu zweifelhaften Webseiten enthalten, werden nicht veröffentlicht. Um die Freischaltung kümmert sich die Onlineredaktion von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr. Am Wochenende werden Forumsbeiträge nur eingeschränkt veröffentlicht. Nach zwei Tagen wird die Debatte geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.