Neuer EU-Handelskommissar Valdis Dombrovskis - Lettlands Mr. Excel

Nach den Verfehlungen des irischen EU-Handelskommissars Phil Hogan kommt mit dem Letten Valdis Dombrovskis ein gänzlich anderer Charakter. Er gilt als ausgesprochen langweilig – und detailversessen. Es könnte sein großer Vorteil sein.

eu-handelskommissar-valdis-dombrovskis-lettland
Soll die Leute durch Gelassenheit, Logik und Überzeugungskraft dazu bringen, zuzustimmen: Valdis Dombrovskis / dpa

Autoreninfo

Sanita Jemberga ist Chefredakteurin der lettischen Ivestigativplattform re:baltica.

So erreichen Sie Sanita Jemberga:

Sanita Jemberga

Wer sich langweilen möchte, kann entweder Farbe beim Trocknen zusehen. Oder er kann den politischen Vorträgen von Valdis Dombrovskis lauschen. Der Lette wird zum neuen Verhandlungsführer der Europäischen Union in Handelsfragen; im September gab EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen bekannt, dass Dombrovskis dem irischen Handelskommissar Phil Hogan nachfolgen wird, weil dieser dabei erwischt worden war, wie er unter anderem bei einer Golfpartie die Corona-Regeln missachtete.

Derlei Verhalten dürfte von Dombrovskis nicht zu erwarten sein. Ein in der Brüsseler Blase beliebtes Meme zeigt den Letten in unterschiedlichen emotionalen Zuständen – sein Gesicht bleibt dabei immer unverändert. Aber eben jene Trockenheit, sein Pragmatismus und die Fähigkeit, Folgen von Entscheidungen klar kommunizieren zu können, haben den stillen Letten zu einem der beliebtesten Politiker seines Landes gemacht. 

Angebot auswählen und weiterlesen

  • Tagespass
    i
    • 24-Stunden-Zugriff auf alle Inhalte
    3,90 €
  • Monatsabo
    i
    Unsere Empfehlung
    • 4 Wochen gratis
    • danach 9,80 €
    • E-Paper, App
    • alle Plus-Inhalte
    • mtl. kündbar
     
    0,00 €
  • 3-Monatsaktion
    i
    • 3 Monate lesen, 2 zahlen für 19,60 €
    • danach 9,80 pro Monat, mtl. kündbar
    • E-Paper
    • alle Plus-Inhalte 
    19,60 €
Dorothee Sehrt-Irrek | Mi, 7. Oktober 2020 - 12:14

und bestärkt mich in meinem Respekt für Frau von der Leyen.
Man muss nicht immer übereinstimmen, aber fähige Leute, mit denen man sich auseinandersetzen kann, machen vieles leichter.
Vielleicht kann der auch Johnson "zähmen", soweit zuständig.

Ernst-Günther Konrad | Mi, 7. Oktober 2020 - 17:06

Kenne den Mann nicht. Er ist für mich schon verdächtig, wenn jemand wie UvdL ihn "will".
So, so. Der Vorgänger hat gegen Corona Vorgaben verstoßen. Das reicht also aus, den Posten zu verlieren. Da wären hier die LTe und der BT aber bald leer. Ein gelernter Physiker und Langweiler schreiben Sie. Genau richtig für den Posten, der wird die Abgeordneten bei seinen Reden schon einschläfern. Vielleicht gibt ihm UvdL auch etwas vom Merkel-THC, dann wird das dort auch so ein Abnickverein, wie die CDU. Aha. Was China anbetrifft stellt er fest: „Eigentlich stimmen wir mit den USA überein." Nur Trumps Vorgehen gefällt der EU nicht, man will lieber diplomatisch und in Hinterzimmer Gesprächen Politik machen?
Das liest sich und hört sich offiziell aber doch ganz anders an. Danach ist Trump doch der "dumme", der "gefährliche", der "rassistische" Präsident.
ch nehme an, dieser "Neue" wird ausloten, was China zahlt, wenn die EU wegschaut. Dem Bild nach zu urteilen, geht er zum Lachen in den Keller.

Ihr Kommentar zu diesem Artikel

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns über jeden Kommentar und wünschen uns eine konstruktive Debatte. Beleidigende, unsachliche oder obszöne Beiträge werden deshalb gelöscht. Ebenfalls gelöscht werden ad-hominem-Kommentare, die lediglich zum Ziel haben, andere Foristen zu diskreditieren. Auch anonyme Kommentare werden bei uns nicht veröffentlicht. Wir bitten deshalb um Angabe des vollen Namens. Darüber hinaus behalten wir uns eine Auswahl der Kommentare auf unserer Seite vor. Generell gilt: Pro Artikel ist pro Nutzer ein Kommentar und eine Replik auf einen anderen Leserkommentar erlaubt. Kommentare, die Links zu zweifelhaften Webseiten enthalten, werden nicht veröffentlicht. Um die Freischaltung kümmert sich die Onlineredaktion von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr. Am Wochenende werden Forumsbeiträge nur eingeschränkt veröffentlicht. Nach zwei Tagen wird die Debatte geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.