Urlaub in Zeiten von Corona - Wann können wir wieder nach Griechenland, Herr Theocharis?

Im Juni will Deutschland seine Grenzen zu einigen Nachbarländern öffnen. Aber was ist mit den Lieblingsreisezielen der Deutschen? Im „Cicero“-Interview spricht Griechenlands Tourismusminister Haris Theocharis über Grenzöffnungen im Sommer und was die Urlauber erwartet.

corona-urlaub-griechenland-haris-theocharis-tourismusminister
Urlauber auf der griechischen Insel Santorin (2017) / dpa

Autoreninfo

Bastian Brauns leitete das Wirtschaftsressort „Kapital“ bei Cicero von 2017 bis 2021. Zuvor war er Wirtschaftsredakteur bei Zeit Online und bei der Stiftung Warentest. Seine journalistische Ausbildung absolvierte er an der Henri-Nannen-Schule.

So erreichen Sie Bastian Brauns:

Bastian Brauns

Herr Minister, wo erreichen wir Sie gerade?
Ich sitze in meinem Büro in Athen und arbeite daran, wie wir den griechischen Tourismus wieder in Gang bringen können. Und daran, wie wir zu Einigungen kommen, die gewährleisten, dass noch in diesem Jahr vieles vorangeht.

Wir leben in Zeiten, in denen wohl jedes Land auf der Erde mit großen Ausfällen im Tourismussektor zu kämpfen hat. Für Griechenland aber trägt der Tourismus inzwischen fast ein Drittel zum Bruttoinlandsprodukt bei. Wie hart trifft Sie die aktuelle Situation?
In der Tat ist dieses Jahr alles sehr viel anders als in den vergangenen Jahren und wir alle müssen damit umgehen. Und Sie sagen es, die ganze Welt ist davon betroffen. Aber wir managen diese Krise sehr professionell und auch sehr erfolgreich – sehr viel besser als die meisten europäischen Länder, wenn nicht sogar am besten von allen. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir unsere Wirtschaft wieder in Gang bringen.

Cicero Plus weiterlesen

  • i
    Alle Artikel und das E-Paper lesen
    • 4 Wochen gratis
    • danach 9,80 €
    • E-Paper, App
    • alle Plus-Inhalte
    • mtl. kündbar

Ihr Kommentar zu diesem Artikel

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns über jeden Kommentar und wünschen uns eine konstruktive Debatte. Beleidigende, unsachliche oder obszöne Beiträge werden deshalb gelöscht. Ebenfalls gelöscht werden ad-hominem-Kommentare, die lediglich zum Ziel haben, andere Foristen zu diskreditieren. Auch anonyme Kommentare werden bei uns nicht veröffentlicht. Wir bitten deshalb um Angabe des vollen Namens. Darüber hinaus behalten wir uns eine Auswahl der Kommentare auf unserer Seite vor. Generell gilt: Pro Artikel ist pro Nutzer ein Kommentar und eine Replik auf einen anderen Leserkommentar erlaubt. Kommentare, die Links zu zweifelhaften Webseiten enthalten, werden nicht veröffentlicht. Um die Freischaltung kümmert sich die Onlineredaktion von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr. Am Wochenende werden Forumsbeiträge nur eingeschränkt veröffentlicht. Nach zwei Tagen wird die Debatte geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.