Windräder im Landkreis Oder-Spree in Brandenburg vor einem Regenbogen
Windräder in Brandenburg: Nachhaltig, aber umstritten / picture alliance

Cicero-Veranstaltungsreihe „Nachhaltig und gut?“ - Wer profitiert von der Energiewende?

In der Veranstaltungsreihe von Cicero und RWE Stiftung geht es am 2. Juni um die Energiewende und die Digitalisierung. Das Thema des Panels lautet: „Nachhaltigkeit und Energie - Was sind die Herausforderungen der Zukunft?“ Zu Gast ist unter anderem der grüne Ex-Umweltminister Jürgen Trittin

Autoreninfo

Hier finden Sie Nachrichten und Berichte der Print- und Onlineredaktion zu außergewöhnlichen Ereignissen.

So erreichen Sie Cicero-Redaktion:

Cicero Cover 1-22

Ist mit der Hinwendung zu regenerativen Energien und mehr Dezentralität schon alles gut? Führt ihr Ausbau zum Schutz der Natur oder entstehen neue Konflikte? Wer profitiert von der Transformation der Systeme, wer sind die Verlierer? Kann es eine soziale Energiewende unter Beteiligung möglichst vieler geben? Welche Chancen und Risiken bieten Digitalisierung und Big Data?

Über diese Fragen diskutieren Claudia Kemfert, Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit an der Hertie School of Governance, Hildegard Müller, Vorstand bei RWE für den Bereich Netze, Ortwin Renn, Soziologe und Nachhaltigkeitswissenschaftler und Leiter IASS, sowie Jürgen Trittin, Ko-Vorsitzender der Kommission zur Überprüfung der Finanzierung des Kernenergieausstiegs und ehemaliger Bundesumweltminister, mit Christoph Schwennicke.

Veranstaltung: „Nachhaltigkeit und Energie - Was sind die Herausforderungen der Zukunft?“

Datum: 2. Juni 2016 um 19.30 Uhr.

Ort: Der Wasserturm auf dem EUREF-Campus in Berlin-Schöneberg, Torgauer Straße 12, 10829 Berlin.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Nachhaltig und gut?“ auf Initiative der RWE Stiftung für Energie und Gesellschaft und des Magazins Cicero sprechen Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft über Nachhaltigkeit als Ausgangspunkt für die Bewältigung der Herausforderungen moderner Gesellschaften.

 

Fotos: picture alliance (Kemfert, Müller und Trittin), IASS (Renn) / Cicero (Bildkombo)

Ihr Kommentar zu diesem Artikel

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns über jeden Kommentar und wünschen uns eine konstruktive Debatte. Beleidigende, unsachliche oder obszöne Beiträge werden deshalb gelöscht. Ebenfalls gelöscht werden ad-hominem-Kommentare, die lediglich zum Ziel haben, andere Foristen zu diskreditieren. Auch anonyme Kommentare werden bei uns nicht veröffentlicht. Wir bitten deshalb um Angabe des vollen Namens. Darüber hinaus behalten wir uns eine Auswahl der Kommentare auf unserer Seite vor. Generell gilt: Pro Artikel ist pro Nutzer ein Kommentar und eine Replik auf einen anderen Leserkommentar erlaubt. Kommentare, die Links zu zweifelhaften Webseiten enthalten, werden nicht veröffentlicht. Um die Freischaltung kümmert sich die Onlineredaktion von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr. Am Wochenende werden Forumsbeiträge nur eingeschränkt veröffentlicht. Nach zwei Tagen wird die Debatte geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.