Auswanderung - Migranten mit Moneten

Immer mehr Millionäre verlassen Deutschland und lassen sich in Kapstadt nieder. Die Stadt bietet eine enorm hohe Lebensqualität und wurde vom islamischen Terrorismus bislang verschont

Der Makler Norbert Bernitzke in seinem Landhaus am Stadtrand von Kapstadt. Er ist 2003 von München nach Südafrika gezogen
/ Damien Schumann

Autoreninfo

Thilo Thielke lebt in Tansania. Von 2003 bis 2008 war er Afrikakorrespondent des Spiegel.

So erreichen Sie Thilo Thielke:

Es ist sechs Uhr abends in Kapstadts Vorort Hout Bay, und das Strandrestaurant Dunes ist schon wieder proppenvoll. Müßiggänger, die den ganzen Tag schon hier sind, mischen sich mit denen, die an ihrem ersten After-Work-Chardonnay nippen, sowie mit Surfern, die nach dem Wellenritt erschöpft auf die weißen Terrassenmöbel gesunken sind und sich nun über ihre Scampi hermachen.

Über dem Meer verabschiedet sich langsam die afrikanische Sonne, der Wind treibt ein wenig Sand vor sich her, und der deutsche Makler Norbert Bernitzke fährt sich mit der Hand durch sein schulterlanges blondes Haar, dann bestellt er sich ein Bier der Marke Windhoek Lager.

Cicero Plus weiterlesen

  • i
    Alle Artikel und das E-Paper lesen
    • 4 Wochen gratis
    • danach 9,80 €
    • E-Paper, App
    • alle Plus-Inhalte
    • mtl. kündbar

Ihr Kommentar zu diesem Artikel

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns über jeden Kommentar und wünschen uns eine konstruktive Debatte. Beleidigende, unsachliche oder obszöne Beiträge werden deshalb gelöscht. Ebenfalls gelöscht werden ad-hominem-Kommentare, die lediglich zum Ziel haben, andere Foristen zu diskreditieren. Auch anonyme Kommentare werden bei uns nicht veröffentlicht. Wir bitten deshalb um Angabe des vollen Namens. Darüber hinaus behalten wir uns eine Auswahl der Kommentare auf unserer Seite vor. Generell gilt: Pro Artikel ist pro Nutzer ein Kommentar und eine Replik auf einen anderen Leserkommentar erlaubt. Kommentare, die Links zu zweifelhaften Webseiten enthalten, werden nicht veröffentlicht. Um die Freischaltung kümmert sich die Onlineredaktion von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr. Am Wochenende werden Forumsbeiträge nur eingeschränkt veröffentlicht. Nach zwei Tagen wird die Debatte geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.