Klaus Doldinger zum 85. Geburtstag - Der Türöffner

Heute feiert Klaus Doldinger seinen 85. Geburtstag. Ein bescheidener Titan der Musik, jedem im Ohr und kaum jemandem vor Augen. Für den Jazz hat er Brücken gebaut und Mauern eingerissen. Zwischen Genres und zwischen Menschen.

klaus-doldinger-passport-jazz-dixieland-tatort
Klaus Doldinger - Foto: Peter Hönemann

Autoreninfo

Oliver Uschmann kam 1977 in Wesel zur Welt und hat als Schriftsteller und Leiter für literarische Workshops bereits Hunderte von Schulen aller Formen besucht. Einige seiner Jugendromane werden bereits von Schülern in Serbien und Polen gelesen. Derzeit arbeitet er gemeinsam mit seiner Frau und Ko-Autorin Sylvia Witt an neuen Stoffen

So erreichen Sie Oliver Uschmann:

Ein Weihnachtsmarkt. Eine Strandpromenade. Das Bordrestaurant eines Fernzuges. Klaus Doldinger könnte überall dort sitzen, ohne dass der durchschnittliche Deutsche der Anwesenheit einer musikalischen Legende gewahr würde. Doch ertönte an den gleichen Orten eine seiner berühmtesten Melodien – alle würden hören, wiedererkennen und akustisch zu Hause sein.

Das wohl berühmteste Beispiel für diese klangliche Vertrautheit ist die Titelmelodie des „Tatort“. Während die Filmreihe seit ihrem Bestehen ein Experimentierlabor für unterschiedliche Erzählweisen darstellt, ist Doldingers markante Musik seit nunmehr 51 Jahren unverändert zu hören. Mit narrativen Klängen zu „Die unendliche Geschichte“ und „Das Boot“ schrieb er sich kompositorisch in viele Kindheiten und Kinobiografien ein. Wer dem Pfad dann weiter folgte, kam durch diesen Mann zum Jazz – und blieb.  

Cicero Plus weiterlesen

  • i
    Alle Artikel und das E-Paper lesen
    • 4 Wochen gratis
    • danach 9,80 €
    • E-Paper, App
    • alle Plus-Inhalte
    • mtl. kündbar
Bernd Muhlack | Mi, 12. Mai 2021 - 18:26

Nina Hagen - jedoch nicht in Bezug zu Doldinger.

Na klar, vorab INTRO TATORT!
https://www.youtube.com/watch?v=k0pV2faxne4

Gibt es noch (wöchentlich) Tantiemen?
Hoffentlich!
Den Soundtrack für DAS BOOT hat er ebenfalls kreiert. Genial!
u.a:
https://www.youtube.com/watch?v=iaJR9cG2_AM
usw. usf. -

Leider habe ich Doldinger & seine diversen Combos nie live erlebt.

Hier im Umkreis gibt es solch eine "Zufallsgruppe".
Sie spielen zu gewissen Anlässen, man kennt sich.
Von Jazz, Rhythm n´ Blues, gar Fado (Portugal) bis (Hard)-Rock alles dabei - super!
Wenn Steffi qua Saxophon u Harmonica etwa einen ollen ZZ-TOP (Tush) oder Rory-Gallagher "abrotzt" bebt die "Gemeinde"!
Qua Corona in 2020 leider alles cancelled ...
Er ist Inhaber eines Bauunternehmens - und ein begabter Musikant!
Der Schlagzeuger ist Chirurg - passt!

Sollte es in 2021 Weihnachtsmärkte geben, würde ich/wir den Doldinger Klaus erkennen beim Öffnen eines Türchens.
ALLES GUTE DOLDINGER!

& "Herz u Spirit" klingt prima!
kenn ich!

Frank Müller | Mi, 12. Mai 2021 - 20:35

Damals wusste kaum jemand was das Wort bedeutet - heute schnell gegoogelt - "Die Ataraxie (griechisch ἀταραξία ataraxía „Unerschütterlichkeit“,... ist die Bezeichnung der Epikureer und Pyrrhoneer für das Ideal der Seelenruhe.". Dennoch: So habe ich die Musik empfunden, großartig! https://www.youtube.com/watch?v=e4hT0HRVwJE
Alles Gute zum Geburtstag

Roland Völkel | Do, 13. Mai 2021 - 12:08

In reply to by Frank Müller

hatte ich mal verliehen (vor über 40 Jahren) und ist seitdem Verschütt gegangen-Tränen in den Augen. Aber ist besitze noch einige LP`s von der Gruppe wie z.B. die 1. Scheibe: Passport /Bundesrepublik Deutschland - Reisepass. Dann noch u.a.: Second Passport, Looking Thru, Hand Made...
Ich besitze die Original-Single: Tatort (mit dem Logo "Fadenkreuz" auf dem Cover).
Die Cover´s der LP´s sind eine Augenweide da kommt keine CD ran!
Zu meinen Repertoire gehört auch die wenig bekannte LP: Doldinger´s Motherhood. Am Schlagzeug. Udo Lindenberg.
Live habe ich die Gruppe in Bonn erlebt in den 80er Jahren-Spitze!
Alles Gute zum Geburtstag lieber Klaus! Bleib Gesund und noch frohes Schaffen.
Ein dreifaches: Salute

Yvonne Stange | Mi, 12. Mai 2021 - 23:25

Vor einigen Jahren live erlebt in der Kulturarena in Jena, als diese noch preiswert und niveauvoll war. Es war wirklich unvergeßlich.
Alles Gute, Klaus Doldinger! ♥