„All deine Ängste ablegen“

Was würden Sie tun, wenn Sie wüssten, dass Ihr Leben in 24 Stunden endet? Cicero fragt Menschen nach ihren letzten Handlungen, Zielen und Wünschen. Der Starkünstler Jeff Koons ist mit seiner ironischen Kunst berühmt geworden, wenn es um den Tod geht wird er ernst.

()
Pinkfarbene Bronzeherzen, in Formaldehyd schwimmende Basketbälle und Nachthemdchen-Fotos mit Pornodarstellerin Cicciolina: Mit prononcierter Ironie ist der amerikanische Künstler Jeff Koons weltberühmt geworden. Doch wenn es um den Tod geht, wird auch er ganz ernst. Was würde ich am letzten Tag meines Lebens tun? Das ist eine schwierige Frage, denn es gäbe so viel zu tun. Ich könnte noch ein Kunstwerk produzieren. In seinen letzten 24 Stunden entwickelt man vielleicht eine ganz besondere Klarheit. Was immer es ist, was du wirklich sagen willst, du könntest es gerade dann ausdrücken. Ich könnte aber auch in ein Museum gehen und mir Kunst anschauen. Das ist eine der Sachen, die mich am glücklichsten machen. Kunst verbindet uns mit unserer Geschichte, unserem Menschsein. Wenn du ein Gemälde von Manet anschaust, ist es möglich zu erfahren, wie es war, im Frankreich des 19. Jahrhunderts zu leben. Und wenn du vor der Venus von Milo stehst, bekommst du eine Ahnung davon, wie es vor 2200 Jahren gewesen sein muss. Am liebsten sähe ich mir noch einmal die Skulpturen des hellenistischen Bildhauers Praxiteles an. Vielleicht wäre seine Aphrodite von Knidos ein ideales, letztes Erlebnis? Aber würde ich mich wirklich noch einmal ins Atelier stellen, wirklich ins Museum gehen? Würde ich die letzten, wertvollen Stunden nicht mit meiner Frau und meinen sieben Kindern verbringen? Ich sollte „sechs Kinder“ sagen, denn das siebte ist gerade auf seinem Weg in die Welt, meine Frau ist schwanger. Meine Älteste, Shannen, wird bald 35, Ludwig wird im Oktober 18, Sean ist neun, Kurt sechs, Blake vier und Eryn zwei Jahre alt. Meine Frau und ich haben eine Farm in Pennsylvania. Das ist schon immer ein Ort gewesen, wo sich unsere Freunde und unsere Familie zusammenfinden – ein Ort, an dem auch unsere Kinder wirklich sein wollen, wo sie ihre Unabhängigkeit entwickeln und trotzdem den Wunsch verspüren, Zeit mit ihren Eltern und ihren Geschwistern zu verbringen. Dort würde ich meine letzten 24 Stunden verleben wollen. Meine Frau und meine Kinder sind so besonders, sie sind der wichtigste Teil meines Lebens. Ich würde ihnen noch einmal deutlich machen wollen, welch eine Freude es für mich war, sie zu kennen. Ich würde ihnen noch ein letztes Mal klarmachen, wie wundervoll sie sind, und wie erfahrungsreich und lohnend ihr Leben sein kann. Ich habe immer geglaubt, dass, wenn du es schaffst, all deine Ängste abzulegen, sich dir das Leben in seiner allergrößten Simplizität darbietet. Das würde ich gerne erleben, bevor ich meinen letzten Atemzug mache. Ich möchte einen Tag verbringen, der so entspannt wie möglich ist – und darauf warten, dass sich alle Konflikte auflösen und plötzlich die Wahrheit aufscheint. Die Wahrheit darüber, wie einfach es für uns hätte sein können, alle Möglichkeiten unseres Lebens auszuschöpfen.

Ihr Kommentar zu diesem Artikel

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns über jeden Kommentar und wünschen uns eine konstruktive Debatte. Beleidigende, unsachliche oder obszöne Beiträge werden deshalb gelöscht. Ebenfalls gelöscht werden ad-hominem-Kommentare, die lediglich zum Ziel haben, andere Foristen zu diskreditieren. Auch anonyme Kommentare werden bei uns nicht veröffentlicht. Wir bitten deshalb um Angabe des vollen Namens. Darüber hinaus behalten wir uns eine Auswahl der Kommentare auf unserer Seite vor. Generell gilt: Pro Artikel ist pro Nutzer ein Kommentar und eine Replik auf einen anderen Leserkommentar erlaubt. Kommentare, die Links zu zweifelhaften Webseiten enthalten, werden nicht veröffentlicht. Um die Freischaltung kümmert sich die Onlineredaktion von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr. Am Wochenende werden Forumsbeiträge nur eingeschränkt veröffentlicht. Nach zwei Tagen wird die Debatte geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.