Impfstoff von Moderna
Hausärzte sollen verstärkt auf Moderna zurückgreifen / dpa

Corona-Impfung - „Die Ressentiments gegen Moderna sind nicht so groß“

Mit seiner jüngsten Ankündigung, Impfdosen von Biontech zu rationieren, zog Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die Wut zahlreicher Hausärzte auf sich. Im Interview mit „Cicero" berichtet der in Brandenburg ansässige Landarzt Benjamin Möpert von den Reaktionen seiner Patienten und gibt einen Einblick, wie die Impfkampagne vor Ort läuft.

Autoreninfo

Jonas Klimm studierte Interdisziplinäre Europastudien in Augsburg und absolvierte ein Redaktionspraktikum bei Cicero.

So erreichen Sie Jonas Klimm:

Jonas Klimm

Benjamin Möpert ist niedergelassener Landarzt in der brandenburgischen Gemeinde Halbe. Zudem ist er Pandemiebeauftragter der Kassenärztlichen Vereinigung in Brandenburg.

Herr Möpert, wie verärgert sind Sie über Jens Spahn?

Cicero Plus weiterlesen

  • i
    Alle Artikel und das E-Paper lesen
    • 4 Wochen gratis
    • danach 9,80 €
    • E-Paper, App
    • alle Plus-Inhalte
    • mtl. kündbar
Rob Schuberth | Mi, 1. Dezember 2021 - 18:01

Mit "alles" meine ich in diesem Fall Äußerungen der Politiker u. od. der Mediziner wie auch der Wissenschaftler.

Wer BPK (Bundespressekonferenzen) verfolgt, erhält einen guten Eindruck davon wie sehr die Journaille ihre "Gäste" (die die da vorne Frage u. Antwort stehen kommen ja auf Einladung der Presse) versucht zu "scharfen" klaren Statements u. ä. zu drängen.

In Fall der Pandemie ist das m. E. nahe dran am Versuch jemanden zu einer Aussage zu nötigen, um ihm die dann, wenige tage/Wochen später (wo alle klüger sind) dann genüsslich u. mehrmals am Tage i.d. News "um die Ohren zu hauen".

Das ist f. mich kein ernsthafter Journalismus mehr, sondern einer der nur noch auf Clicks zielt u. nahe dem BILD-Niveau angelangt ist.

Moderna ist i. einigen Aspekten sogar besser als BionTech. Er soll als Kreuzimpfung einen noch höheren Infektionsschutz bieten.

Ohne den Medienhype gäbe es keine Debatte um BionTech vs Moderna.
Es musste halt eine neue Sau her...

Ingofrank | Mi, 1. Dezember 2021 - 18:03

ist kommutativ auf die Regierungsperspektive gesehen ein Elend. Einmal Hüh einmal Hott einmal HotteHüh. Da kann ich den Ausführungen des H. Nöpert nur zustimmen. Wenn ich meinen Mitarbeitern mit solch verwirrenden, an Dämlichkeit grenzenden Geschwafel gekommen wäre, wären meine Tage in meiner Position gezählt gewesen. Mir kann einer erzählen was er will, wenn jetzt getönt wird, dass alle Impfstoffe quasi kombinierbar sind, hat das für mich aus dem Bauch heraus, einen sehr bitteren Beigeschmack, den Verdacht der „sortenreinenen“ Lieferschwierigkeiten. Was passiert, wenn Bier, Wein & Schnaps gemeinsam konsumiert wird? Der dicke Kopf wird das kleinste Problem sein….
Mit freundlichen Grüßen aus der Erfurter Republik

Gerhard Lenz | Mi, 1. Dezember 2021 - 18:06

angepriesen sogar vom Vorsitzenden der österreichischen Faschisten-Partei FPÖ, Herrn Kickl: Ein Mittel, das ansonsten bei Pferden zur Entwurmung eingesetzt wird.

Aber Achtung: Meldungen der - vermutlich verlogenen - Mainstreampresse zufolge, gab es auch schon erhebliche Nebenwirkungen!

Währenddessen redet sich Kickl in Rage, hofft, dass die Demonstrationen der Covidioten in einen Volksaufstand münden könnten, an dessen Ende - wie im letzten Jahrhundert - sich ein "Führer" (jetzt namens Kickl) an die Spitze eines Staates schleichen könnte.

Vernünftige werden derweil versuchen, sich mittels einer Booster-Impfung, für die sicher auch Moderna geeignet ist, vor den durch ungeimpfte Wirrköpfe noch erheblich verschlimmerten Gefahren zu schützen.

... paar Jahren häufiger in der MS-Presse lesen konnte, haben Journalisten der verschiedenen Medien sehr intensiv und objektiv untersucht, ob die MS-Medien verlogen sind oder nicht.
Und überraschenderweise kamen sie immer zu dem Ergebnis, dass an diesen Vorwürfen nichts dran ist.
Zudem gibt es ja genügend Leser, die das bestätigen und in den entsprechenden Foren immer wieder zum Besten geben.

Ich glaube, es gibt sogar so etwas wie einen journalistischen Amtseid (so ähnlich wie der hypokratische Eid der Mediziner, der dieser Berufsgruppe das Lügen verbietet.

Warum also sollte ich glauben, dass mir die MS-Medien nicht die (genau genommen: ihre zertifizierte) Wahrheit sagen und schreiben?

Bernd Muhlack | Mi, 1. Dezember 2021 - 18:15

"Ich möchte den Patienten aufzeigen, dass die Impfung einen Mehrwert für sie hat. Das gelingt mir dadurch, dass man ihnen zuhört und ihre Sorgen ernst nimmt."

Chapeau, Hut ab Herr Dr. Möpert!

Aber WER bezahlt SIE & IHR Team dafür angemessen?
Time is money -
Jeder Freiberufler/Selbständige kann ein Lied davon singen, gell?

"Selbst schuld, wärste doch Beamter geworden!"

Mir sind die Abrechnungen qua Kassenpatienten ziemlich geläufig; für die normale Hausarztpraxis eine Katastrophe!
Ein Thema für sich, nicht wahr?

Und wieder Oma Schmitz ("mir is ja so schlecht") oder der "tolle Mehmet" (ostanatolischer Ganzkörperschmerz).
Wie bei vielen Mandanten: es geht um nix, sie haben nix und zahlen nix!

Dazu noch Corona-Gedöns bei den Arztpraxen!

"DIE schaffen DAS!"

Und wieder dieses virtuelle WIR, DIE und DAS!
Hauptsache rumschwurbeln!

Werter Herr Dr. Möpert;
Alles Gute und passen Sie auf sich auf!
🚑

Eine Ergänzung zu Ihrem Praxisschild?
Dr. med Möpert - kein Altruist

=> time is cash!

Heidemarie Heim | Fr, 3. Dezember 2021 - 16:21

Wer, wenn nicht die Impfärzte und ihre fleißigen meist "Wichtelinnen" müssen auch dieses Mal in diesem von der Politik am laufenden Band verursachten Debakel, mal wieder ausbaden? Neben tausenden von Kollegen*innen im medizinischen Alltag oder in dem fast schon im Endstadium befindlichen Pflegebereich?! Wo die Defizite und Versäumnisse in der Gesundheitspolitik auch ohne pandemische Lage dazu führten, dass man sich schon länger im Keller befindet, der in Kliniken und anderen Instituten gemeinhin als "Pathologie" bezeichnet wird. Und wie immer, nach dem die erste Wut verraucht und der RR wieder auf Normalwert runter ist, packt man vor Ort an. Der Hausarzt unseres Vertrauens, welches ich der Politik übrigens größtenteils entzogen habe!, hat Informations-Plakate in seiner Praxis aufgehängt worin steht, dass wegen "Lieferschwierigkeiten", kennt man z.Zt. ja auch anderswo her;), anstatt Biontech gleichwertiges Moderna verimpft wird. Basta! Dem Sinne nach, ;-)Wer meckert fliegt! MfG

Ihr Kommentar zu diesem Artikel

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns über jeden Kommentar und wünschen uns eine konstruktive Debatte. Beleidigende, unsachliche oder obszöne Beiträge werden deshalb gelöscht. Ebenfalls gelöscht werden ad-hominem-Kommentare, die lediglich zum Ziel haben, andere Foristen zu diskreditieren. Auch anonyme Kommentare werden bei uns nicht veröffentlicht. Wir bitten deshalb um Angabe des vollen Namens. Darüber hinaus behalten wir uns eine Auswahl der Kommentare auf unserer Seite vor. Generell gilt: Pro Artikel ist pro Nutzer ein Kommentar und eine Replik auf einen anderen Leserkommentar erlaubt. Kommentare, die Links zu zweifelhaften Webseiten enthalten, werden nicht veröffentlicht. Um die Freischaltung kümmert sich die Onlineredaktion von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr. Am Wochenende werden Forumsbeiträge nur eingeschränkt veröffentlicht. Nach zwei Tagen wird die Debatte geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.