Meyers Blick auf... - ...den Winter als Hoffnung

Der Schweizer Journalist, Medienberater und Cicero-Kolumnist Frank A. Meyer spricht mit Cicero-Redakteur Alexander Kissler über den Winter und darüber, warum viele Menschen über ihn klagen und wie schön er eigentlich ist.

Frank A. Meyer hat die ersten Schneeglöckchen gesehen und die ersten Amseln gehört.

Jens Rotmann | Di, 5. Februar 2019 - 11:26

Das alles gibt es bei uns schon lange nicht mehr. Ich liebe den Winter - wenn er endlich verschwindet ;-)

Christa Wallau | Di, 5. Februar 2019 - 13:59

Wenn wir im November o. März von einem Urlaub auf der "Insel des ewigen Frühlings", Teneriffa, zurückkehren, fühlen wir uns wunderbar erholt u. beschenkt von der hellen Weite und der milden Wärme, die im Norden dieser Insel herrscht. Die schönen Bilder der immergrünen, blühenden Natur haften lange in unserer Erinnerung.

Dennoch möchten wir unsere Jahreszeiten daheim nicht missen.
Es ist förderlich für Geist und Körper, sich periodisch wechselnden Wetterbedingungen anpassen zu müssen. Der Winter mit seiner Dunkelheit und Kälte spricht dabei Seiten im Menschen an, die sonst meist zu kurz kommen, sozusagen die Tiefen seiner Seele.
Das pure Faktum eines zeitlich begrenzten Naturtodes hat m. E. dazu beigetragen, daß sich die Menschen in Ländern mit Winter durch den Zwang zur Vorratswirtschaft weiter entwickelt haben als diejenigen in den Tropen.
Werden u. Vergehen stets vor Augen zu haben,
kann den Menschen vieles lehren.

In diesem Sinne: Ein Hoch auf die vier Jahreszeiten!

Ihr Kommentar zu diesem Artikel

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns über jeden Kommentar und wünschen uns eine konstruktive Debatte. Beleidigende, unsachliche oder obszöne Beiträge werden deshalb gelöscht. Auch anonyme Kommentare werden bei uns nicht veröffentlicht. Wir bitten deshalb um Angabe des vollen Namens. Darüber hinaus behalten wir uns eine Auswahl der Kommentare auf unserer Seite vor. Um die Freischaltung kümmert sich die kleine Onlineredaktion von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr. Am Wochenende werden Forumsbeiträge nur eingeschränkt veröffentlicht. Nach zwei Tagen wird die Debatte geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.