Zdenek Hrib - Der Pírator von Prag

Seit kurzem regiert in Tschechiens Hauptstadt ein Bürgermeister von der Piratenpartei – Zdenek Hrib ist das Gegenmodell zum umstrittenen Ministerpräsidenten Andrej Babiš

Zdenek Hrib
Zdenek Hrib will ein Prag, „nicht nur für Touristen und Spekulanten, sondern auch für normale Menschen“/Foto: Roman Vondrous

Autoreninfo

Simone Brunner lebt und arbeitet als freie Journalistin in Wien. Sie hat in Sankt Petersburg und in Wien Slawistik und Germanistik studiert und arbeitet seit 2009 als Journalistin mit Fokus auf Osteuropa-Themen

So erreichen Sie Simone Brunner:

Zdenek Hrib ist ein Mann für Überraschungen: Der Mediziner, der nie in einer Klinik oder in einer Praxis gearbeitet hat. Der Bürgermeister, der am Wochenende mit seinen Parteikollegen durch die Prager Innenstadt zieht, um für die Legalisierung von Marihuana zu demonstrieren. Der Chef im Rathaus, den vor wenigen Monaten wohl nur die wenigsten Prager kannten. Doch seit November 2018 ist Hrib der neue Bürgermeister der tschechischen Hauptstadt Prag. Damit ist er der erste Pirat an der Spitze einer europäischen Metropole. Der „pírator“, ein Wortspiel aus „Pirat“ und dem Wort für Bürgermeister, „prímator“, wie es auf der Titelseite einer tschechischen Tageszeitung steht, die gerahmt in Hribs Büro hängt.

Der 38-Jährige steht für den Aufstieg einer Partei, die vielerorts wieder in Vergessenheit geraten ist: die Piraten. Nach anfänglichen Erfolgen etwa in Deutschland oder in der Schweiz ist die Euphorie in vielen Ländern längst verflogen. Nicht so in Tschechien: Bei den Parlamentswahlen 2017 wurden die Piráti mit knapp 11 Prozent drittstärkste Kraft, auch bei den Europawahlen kamen sie mit knapp 14 Prozent auf Platz drei. Bei den Prager Kommunalwahlen im Herbst landeten sie nur hauchdünn hinter der Demokratischen Bürgerpartei (ODS) auf Platz zwei. Doch weil es den Piraten am Ende gelang, eine Dreierkoalition zu schmieden, wurde Hrib im November 2018 zum Bürgermeister ernannt.

Angebot auswählen und weiterlesen

  • Monatsabo
    i
    Unsere Empfehlung
    • 4 Wochen nur 4,90 €
    • danach 8,90 €
    • E-Paper
    • alle Plus-Inhalte
    • jederzeit kündbar
    4,90 €
  • Tagespass
    i
    • 24-Stunden-Zugriff auf alle Inhalte
    2,90 €

Ihr Kommentar zu diesem Artikel

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns über jeden Kommentar und wünschen uns eine konstruktive Debatte. Beleidigende, unsachliche oder obszöne Beiträge werden deshalb gelöscht. Auch anonyme Kommentare werden bei uns nicht veröffentlicht. Wir bitten deshalb um Angabe des vollen Namens. Darüber hinaus behalten wir uns eine Auswahl der Kommentare auf unserer Seite vor. Um die Freischaltung kümmert sich die kleine Onlineredaktion von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr. Am Wochenende werden Forumsbeiträge nur eingeschränkt veröffentlicht. Nach zwei Tagen wird die Debatte geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.