Diether Dehm lässt sich mit Sputnik V impfen - Abschiedstour eines eitlen Linken

Diether Dehm hat sich in Moskau medienwirksam mit dem in der EU nicht zugelassenen Sputnik V impfen lassen. Für die russische Propaganda ist das ein Glücksfall. Für den Bundestagsabgeordneten der Linkspartei wohl einer der letzten medialen Höhepunkte.

diether-dehm-moskau-sputnik-V-impfung-abschied
Diether Dehm ist Bundestagsabgeordneter für die Linken / dpa

Autoreninfo

Thomas Dudek kam 1975 im polnischen Zabrze zur Welt, wuchs jedoch in Duisburg auf. Seit seinem Studium der Geschichts­­wissen­schaft, Politik und Slawistik und einer kurzen Tätigkeit am Deutschen Polen-Institut arbei­tet er als Journalist.

So erreichen Sie Thomas Dudek:

Der 9. Mai ist in Russland ein ganz wichtiger Tag. Mit einer Militärparade auf dem Roten Platz in Moskau wird der Sieg der Sowjetunion im „Großen Vaterländischen Krieg“ über das nationalsozialistische Deutschland gefeiert. Es ist ein Feiertag, der nicht nur von der russischen Politikelite zum Teil mit viel Pomp gefeiert wird, sondern auch von Gästen aus dem Ausland. Auf der Ehrentribüne, unweit von Russlands Staatspräsident Wladimir Putin, saß dieses Jahr auch der Linke-Bundestagsabgeordnete Diether Dehm. „Im Dezember noch wollten vier MdBs neben mir nach Moskau zur alljährlichen Mai-Siegesfeier über den Faschismus reisen. Aber jetzt im April hatten leider alle anderen coronabedingt wieder abgesagt“, erklärt Dehm gegenüber dem Cicero

Und wahrscheinlich wäre die Moskau-Reise von Dehm, der seine Eindrücke fleißig in den Sozialen Netzwerken und auf seiner Internetseite teilte, in Deutschland unbeachtet geblieben, wenn auf dem Reiseplan des Politikers nicht noch ein anderer Punkt im Terminkalender gestanden hätte: Die Impfung mit der russischen Covid-19-Vakzine Sputnik V in einer Moskauer Klinik. „Wäre ich im Bundestag mit Moderna geimpft, wäre das ja aus Steuergeldern bezahlt worden. Aber die Sputnik-Impfung in der Archimed-Privatklinik habe ich vollständig alleine organisiert und bezahlt. Selbst Taxifahrten, Blutprobe, PCR-Test und so weiter“, sagt Dehm. 

Cicero Plus weiterlesen

  • i
    Alle Artikel und das E-Paper lesen
    • 4 Wochen gratis
    • danach 9,80 €
    • E-Paper, App
    • alle Plus-Inhalte
    • mtl. kündbar
Christa Wallau | Fr, 14. Mai 2021 - 14:55

dieser Diether Dehm!
Mir gefällt er mit seinen vielfachen Fettnäpfchen-Besuchen, die ihn für seine linken Kollegen zum "enfant terrible" haben werden lassen, jedenfalls besser als diejenigen in der Linkspartei, welche nach außen sehr zivilisiert tun, und in Wirklichkeit noch viel mehr Schaden angerichtet haben (und weiterhin anrichten) als dieser Wirrkopf.

Was "Sputnik V" anbetrifft (sofern es
denn dem original entwickelten entspricht),
so hätte ich auch keinerlei Bedenken, mich mit diesem impfen zu lassen; denn wenn dieser Impfstoff wenig wirksam wäre und auffällige Nebenwirkungen hätte ,wäre dies l ä n g s t ausführlich in den westlichen Medien ausgeschlachtet worden.

Ich bin alles andere als ein Linke, wie jeder weiß, der schon länger meine Kommentare liest, aber
unbedingt für bessere Beziehungen zu Rußland -
in unserem eigenen Interesse und in dem des russischen Volkes. Also warum nicht endlich Sputnik V bei uns zulassen?

ich achte sehr ihre Kommentare hier in diesem Forum.Warum?Nach ü30 Jahren Wiedervereinigung habe ich sehr viel erfahren und reflektieren müssen.Und das tat sehr weh.Ich selber schwul,Links,musste erkennen und erfahren,das man selbst wenn man eine andere Meinung vertritt,diffamiert und ausgegrenzt ist.Ich dachte ich bin aufgeklärt und weiß.Man braucht nur an die unsägliche Diskussion im BT zur Migration denken.Mein Gott war mir schlecht. Ich habe mich nicht mehr wieder erkannt. Wo bin ich hier angekommen?Nazis können nicht verboten werden etc.Und heute?Es dreht sich erneut der Wind und das mit dieser BK.Ich glaube wir gehen in diesem Land schlechten Zeiten entgegen.Sehen sie,die Verachtung des Menschen fängt in diesem Land bei dem Wort "Aber... "an.Ich kenne viele Menschen die dieses Land verlassen werden.Corona hat seinen Teil dazu beigetragen.Und es zeigt wieder auch die willigen Mitläufer.Viele Menschen verstummen.Was wird bleiben?Danke für die Worte zu Rußland!Frieden mit Rußland!

wenn es eine (politisch) neutrale, unabhängige, dafür zuständige Instanz gäbe. Aber so schlimm ist die Pandemie dann doch wieder nicht. Ganz deutlich der Beweis, dass das Thema politisch missbraucht und ausgeschlachtet wird. Allerdings braucht es dazu auch nicht unbedingt Sputnik V.

Tja Frau Wallau was kann man von einem Polen erwarten außer einer antiken russischen Einstellung erwarten. Wie oft haben die Polen versucht Russland zu unterwerfen, es katholisch zu machen, einen falschen Zaren( falscher Dmitri) auf den Thron zu hiefen. Gemeinsam mit Napoleon gegen Russland vorgegangen, die Armen armen Polen, da zeigt Herr Dudek sein wahres Gesicht. Verbündeter der Tataren und Türken gewesen das hat man in Russland nicht vergessen. Es wird leider ein Nachspiel geben. Deutschland darf kein russisches Gas kaufen nur weil es irgendwelchen Polen nicht gefällt. Was glaubt den ein Dudek wer ihr seit

Hubert Sieweke | Fr, 14. Mai 2021 - 15:19

keine Bühne gegeben. Wenn auch seine Beschreibung für Heiko sehr treffend war.

Rob Schuberth | Fr, 14. Mai 2021 - 20:05

Man braucht sich diesem Mann doch nur 1 x anzusehen.
Wir haben solche Typen als eitle Fatzkes bezeichnet.

An sich i. O. nur als Politiker, ja gewählter Volksvertreter, für mich ein Totalausfall.

Von daher ist es gut wenn er jetzt (endlich) geht.

Karl-Heinz Weiß | Fr, 14. Mai 2021 - 22:23

Ein sicherlich nach Aufmerksamkeit gierendes Mitglied des Bundestags. Den wesentlich bedeutenderen Selbstdarsteller haben Sie nicht erwähnt: Herrn Söder ist sein ausgeprägter Ehrgeiz auch im Fall Sputnik V gründlich daneben gegangen.

Armin Latell | Fr, 14. Mai 2021 - 22:38

is Diether Dehm? Ich bin sicher, mehr als 95% der deutschen Wähler kennen ihn nicht, haben noch nie von ihm gehört, das dürfte für "die Linke" auch besser sein. Auf dem Impfstoff Sputnik V lastet ein großer Makel? Aha, auf dem von Astrazeneka und all den anderen nicht? Der Autor bestätigt immer wieder wie ich ihn einschätze.

Ernst-Günther Konrad | Sa, 15. Mai 2021 - 08:20

Die einen wollen den, die anderen wollen den Impfstoff. Ja, das war Propaganda, natürlich war es das. Und wie nennt man die täglichen "Erfolgsmeldungen" hier in DE, die Spahn und seine Lakaien unter das Volk streuen? Ja, eben. Auch das ist Propaganda. Aber hier wird ja der „richtige“ Impfstoff ohne Makel verwendet. Irgendwie auch clever von diesem "linken" Paradiesvogel. Er weiß, dass er nicht mehr gewählt werden wird bzw. Aussicht auf ein Mandat hat, dann ärgert er eben nochmal alles und jeden. Er hat schon immer provoziert und wischt auf diese Weise seiner Partei eins aus. Droht dem jetzt auch ein Parteiausschlussverfahren? Wird seine Impfung hier anerkannt? Jedenfalls ist es sein gutes Recht frei zu entscheiden, ob und wo und mit was er sich impfen lässt. Welche politische Botschaft unsere Medien daraus generieren, werden wir vielleicht demnächst auch bei unseren Msm lesen. Dehm nicht mehr im Bundestag, für mich jedenfalls kein Verlust.